Pressemitteilung

Reizende Düfte / Warum man mit duftenden Kerzen und Räucherwerk sparsam umgehen sollte

2012-11-26 08:00:06

Baierbrunn (ots) - Wohlgerüche aus Duftlampen, Aromakerzen und Räucherstäbchen verbreiten eine heimelige Atmosphäre und vertreiben trübe Gedanken, gerade in der kalten, dunklen Jahreszeit. Das Umweltbundesamt (UBA) rät trotzdem, sie nur sparsam zu verwenden. Vor allem solle man nicht versuchen, üble Gerüche damit zu überdecken. "Wenig gelüftet Räume haben ohnehin eine schlechte Luftqualität", erklärt Dr. Wolfgang Straff, Fachgebietsleiter Umweltmedizin und gesundheitliche Bewertung beim UBA in der "Apotheken Umschau". Die flüchtigen organischen Verbindungen der Duftstoffe belasten die Luft zusätzlich. Auch Allergikern können die Aromastoffe Probleme bereiten, einerseits, indem sie schlummernde Entzündungen wieder aktivieren, andererseits als Auslöser von Kontaktallergien. "Deshalb sollte man Aromaöle sparsam verwenden und anschließend gut lüften", so der Experte des UBA.

Dieser Text ist nur mit Quellenangabe zur Veröffentlichung frei.

Das Gesundheitsmagazin "Apotheken Umschau" 11/2012 B liegt in den meisten Apotheken aus und wird ohne Zuzahlung zur Gesundheitsberatung an Kunden abgegeben.

Pressekontakt:

Ruth Pirhalla
Tel. 089 / 744 33 123
Fax 089 / 744 33 459
E-Mail: pirhalla@wortundbildverlag.de
www.wortundbildverlag.de
www.apotheken-umschau.de

Permalink:


http://www.presseportal.de/pm/52678/2370472

Wort & Bild Verlag - Apotheken Umschau



Weiterführende Informationen

http://www.apotheken-umschau.de


Das Presseportal ist ein Service von news aktuell und die Datenbank für Presseinformationen im deutschsprachigen Raum.
www.presseportal.de
Infobox anzeigen/verbergen


Alle Pressemitteilungen