Pressemitteilung

Blockade des Ausbildungs- und Qualifizierungspaktes in der Altenpflege / bpa-Präsident Meurer: Bundesregierung ist gefordert, wir brauchen den Pakt jetzt

2012-11-21 17:05:12

Berlin (ots) - In der Pflege in Deutschland fehlen bereits jetzt weit mehr als 30.000 Pflegefachkräfte, nach der aktuellen Studie der Bertelsmann-Stiftung werden es in einigen Jahren eine halbe Millionen sein. Der Bundesverband privater Anbieter sozialer Dienste (bpa) fordert seit Jahren vor dem Hintergrund der absehbaren demographischen Entwicklung die erforderlichen Maßnahmen ein. Der Ausbildungs- und Qualifizierungspakt in der Altenpflege sollte Abhilfe schaffen. Alle relevanten Akteure, die Bundesministerien, die Länder, die Bundesagentur für Arbeit (BA) und die Gewerkschaften ebenso wie die Verbände der Einrichtungsträger hatten sich vor fast einem Jahr auf diesen Pakt praktisch verständigt.

Die Verbände der Pflegeeinrichtungen hatten sich etwa bereit erklärt, trotz Rekordzahlen noch mehr auszubilden und sofort mindestens 4.000 Pflegehelfer zu qualifizieren. Die Bundesländer stellen die Schulplätze zur Verfügung und die BA hatte die Wiederaufnahme der dreijährigen Umschulung in Aussicht gestellt. Alle sind sich einig, es besteht dringender sich zuspitzender Handlungsbedarf. Die Umsetzung dieses Paktes wird jedoch blockiert.

Die BA weigert sich offensichtlich, die Zusagen einzuhalten und streitet mit den Bundesländern über den Ausbildungsumfang. Trotz dreijähriger Ausbildungsdauer beabsichtigt die BA nur noch zwei Jahre Umschulung zum/r Altenpfleger/in zu finanzieren.

Der bpa sieht die BA in der Verantwortung. "Wir stehen vor einem gewaltigen Fachkräftemangel in der Pflege, da können wir ausbildungswilligen Menschen doch nicht die teilweise Finanzierung ihrer Umschulung versagen. Wir können doch nicht ernsthaft noch ein weiteres Jahr abwarten, anstatt jedem geeigneten jungen oder arbeitslosen Menschen eine Ausbildung in der Pflege anzubieten", kritisiert Bernd Meurer.

Der bpa-Präsident hatte bereits vor Monaten darauf hingewiesen, dass in Deutschland 30.000 Stellen in der Pflege sofort besetzt werden könnten, aber es fehlten die entsprechenden Fachkräfte. Der Markt sei leergefegt.

"Wenn die Bundesagentur für Arbeit aus kurzsichtigen finanziellen Erwägungen heraus den Ausbildungs- und Qualifizierungspakt blockiert, ist das allein schon schlimm. Die Bundesregierung hat hier zu lange tatenlos zugesehen, was angesichts der vor uns liegenden Herausforderungen grob fahrlässig ist. Eine verkürzte Umschulung setzt geeignete Umschüler voraus, die Ausnahme darf nicht zur Regel werden. Die Blockade muss jetzt beendet werden."

Schon jetzt sei durch die unnötige Verzögerung ein ganzer Jahrgang verloren gegangen, weil sich Interessierte wegen der unklaren Finanzierung der Umschulung vom Pflegeberuf abwendeten.

Es sei löblich, wenn einzelne Bundesländer wie Rheinland-Pfalz mit eigenen Konzepten und Vereinbarungen dem Bund hier voraus seien, so Meurer. Der bpa-Präsident warnt jedoch: "Die bundesweite Herausforderung können die Länder nicht allein bewältigen, hier muss die Bundesregierung endlich handeln und die BA zur Vernunft bringen und eine Einigung mit den Ländern erzielen. Hoffentlich ist die gestrige Erklärung des Gesundheitsministers das lang erwartete Signal der Bundesregierung an die Streitparteien", so Meurer als Reaktion auf eine Erklärung des Ministers Bahr in mehreren Zeitungen. Die Bundesregierung sei jetzt am Zug.

bpa: Der Bundesverband privater Anbieter sozialer Dienste e. V. (bpa) bildet mit 7.500 aktiven Mitgliedseinrichtungen die größte Interessenvertretung privater Anbieter sozialer Dienstleistungen in Deutschland. Einrichtungen der ambulanten und (teil-) stationären Pflege, der Behindertenhilfe und der Kinder- und Jugendhilfe in privater Trägerschaft sind im bpa organisiert. Die Mitglieder des bpa tragen die Verantwortung für rund 230.000 Arbeitsplätze und ca. 17.700 Ausbildungsplätze. Das investierte Kapital liegt bei etwa 18,2 Milliarden Euro.

Pressekontakt:

Bernd Tews, Geschäftsführer, Tel.: 030-308788-60 

Permalink:


http://www.presseportal.de/pm/17920/2368204

bpa - Bundesverband privater Anbieter sozialer Dienste e.V.



Weiterführende Informationen

http://www.bpa.de


Das Presseportal ist ein Service von news aktuell und die Datenbank für Presseinformationen im deutschsprachigen Raum.
www.presseportal.de
Infobox anzeigen/verbergen


Alle Pressemitteilungen