Pressemitteilung

MED-EL bringt weltweit ersten Single-Unit Audioprozessor für Cochlea-Implantate auf den Markt (BILD)

2012-11-21 14:15:00

Innsbruck, Österreich (ots) - MED-EL gibt die CE-Kennzeichnungs- und FDA-Zulassung der amerikanischen Gesundheitsbehörde für den neuen RONDO® Single-Unit Audioprozessor für Cochlea-Implantate bekannt. Das kompakte Design des Prozessors verbindet Spule, Steuerungseinheit und Batterie zu einem einzigen Gerät. Der RONDO® wird voraussichtlich ab Frühjahr 2013 auf dem Markt verfügbar sein.

Der innovative Audioprozessor basiert auf der bewährten OPUS Prozessortechnologie und verfügt über bereits erprobte Features wie Automatic Sound Management und FineHearing[TM], die eine besonders hohe Leistung ermöglichen. Der RONDO® Audioprozessor ist zu jedem MED-EL Cochlea-Implantat kompatibel und umfasst eine FineTuner Fernsteuerung. Er wird in vier Farben erhältlich sein: anthrazit, nordisch grau, cremefarben sowie ebenholz.

Durch sein innovatives Single-Unit Design ist der RONDO® kompakt, komfortabel und angenehm zu tragen - zudem lässt er sich diskret im Haar verbergen. Durch sein vollständig integriertes Design ohne Ohrhaken, separate Spule oder Kabel besteht der RONDO® aus weniger Teilen als hinter dem Ohr getragene Prozessoren, was eine geringere Serviceanfälligkeit erwarten lässt. Da das Ohr mit dem RONDO® frei bleibt, ist er der ideale Audioprozessor für Brillenträger.

"Wir freuen uns sehr, den RONDO® unserem Portfolio an Implantat-Lösungen hinzuzufügen, da die Nutzer nun auch die Vorteile eines vollkommen neuen Audioprozessor-Konzepts genießen können", sagt Dr. Ingeborg Hochmair, CEO von MED-EL.

Über MED-EL

MED-EL Medical Electronics mit Hauptsitz in Innsbruck und 28 Niederlassungen weltweit ist ein führender Anbieter von Hörimplantatsystemen. Die österreichischen Wissenschaftler und Gründer des Unternehmens, DI Dr. Ingeborg und Prof. Dr. Erwin Hochmair entwickelten 1977 das erste mikroelektronische Mehrkanal-Cochlea-Implantat und legten 1990 mit der Einstellung ihrer ersten Mitarbeiter den Grundstein der Unternehmensgeschichte. Aktuell beschäftigt das Unternehmen mehr als 1200 Angestellte.

Das Cochlea-Implantat war und ist bis heute der erste tatsächlich realisierte Ersatz eines Sinnesorgans. Im Bereich implantierbarer Lösungen zur Behandlung unterschiedlicher Arten von Hörverlust bietet MED-EL mit dem Cochlea-Implantat-, dem Mittelohrimplantat-, dem EAS (kombinierte Elektrisch Akustische Stimulation) System, dem Hirnstammimplantat (ABI) sowie dem ersten aktiven Knochenleitungsimplantat weltweit die breiteste Produktpalette. Menschen in etwa 100 Ländern können heute mithilfe eines Produkts von MED-EL hören. Weitere Informationen finden Sie unter www.medel.com.

Pressekontakt:

Dr. Christina Beste, MED-EL Medical Electronics,  Fürstenweg 77a, A -
6020 Innsbruck, Tel: +43 (0)512288889-180, E:
christina.beste@medel.com www.medel.com

Janet Giannone, MED-EL Medical Electronics, Moosstraße 7, D - 82319
Starnberg, Tel: +49 (0)8151 7703 - 21,
E: janet.giannone@medel.com www.medel.com

Permalink:


http://www.presseportal.de/pm/62623/2368006

MED-EL





Weiterführende Informationen

http://www.medel.com/de


Das Presseportal ist ein Service von news aktuell und die Datenbank für Presseinformationen im deutschsprachigen Raum.
www.presseportal.de
Infobox anzeigen/verbergen


Alle Pressemitteilungen