Pressemitteilung

Patienten-Begleiter der Initiative "Wege aus dem Schmerz" gibt zehn Tipps für den Arztbesuch

2012-11-21 09:57:38

Hamburg (ots) - Chronischer Schmerz ist ein Krankheitsbild, das individuell sehr unterschiedlich ausgeprägt ist. Oft können Patienten ihr Anliegen gegenüber dem Arzt jedoch nicht richtig formulieren oder fühlen sich missverstanden. Daher stellt die Initiative "Wege aus dem Schmerz" einen von der Deutschen Schmerzliga (DSL) entwickelten Patienten-Begleiter zur Verfügung, der Betroffene mit zehn Tipps auf den Arztbesuch vorbereitet.

Eine starke Partnerschaft zwischen Arzt und Patient ist wichtig, damit Chronischer Schmerz richtig diagnostiziert und therapiert werden kann. 50 Prozent der Allgemeinmediziner und mehr als 40 Prozent der Schmerztherapeuten sind der Meinung, dass sich das Gespräch zwischen Arzt und Patient verbessert, wenn die Betroffenen ihre Situation selbstbewusster formulieren können. Dies ergab eine aktuelle Umfrage (1) im Auftrag der Initiative "Wege aus dem Schmerz". In einem Patienten-Begleiter wird jetzt in zehn Tipps erklärt, worauf Betroffene während des Arztbesuchs achten sollten und wie sie sich am besten vorbereiten können. "Die Initiative greift die Inhalte eines von Mitgliedern der Deutschen Schmerzliga entwickelten Ratgebers auf. Dies ist uns seit jeher ein großes Anliegen", sagt PD Dr. Michael A. Überall, Präsident der Deutschen Schmerzliga e.V. (DSL). "Unser Begleiter unterstützt Schmerzpatienten dabei, sich aktiv einzubringen und damit gemeinsam mit dem behandelnden Arzt den Grundstein für eine erfolgreiche Behandlung zu legen."

Dem Arzt auf Augenhöhe begegnen

Chronische Schmerzen sind sehr komplex und müssen individuell behandelt werden. Umso wichtiger ist es, dass Betroffene ihre Empfindungen genau schildern und ehrlich über die Wirkung der Therapie sprechen. Der Patienten-Begleiter gibt praktische Tipps, wie Patienten darauf achten können, ob der Arzt auf ihre Bedürfnisse eingeht. Wie sie Befunde kritisch hinterfragen und gemeinsam mit dem Arzt Therapieziele festlegen. Eine weitere Hilfe ist der Schmerztest zur Vorbereitung auf den Arzttermin. Dieser steht als kostenloser Download im Internet unter www.schmerzliga.de zur Verfügung.

Konkrete Tipps für spezielle Schmerzformen

Der erste Patienten-Begleiter gibt allgemeingültige Tipps für Patienten mit Chronischen Schmerzen. "Uns ist es jedoch wichtig, die Betroffenen durch präzise Tipps so gut wie möglich auf den Arztbesuch vorzubereiten", so PD Dr. Überall. "In Zukunft soll es daher weitere Patienten-Begleiter zu spezifischen Krankheitsbildern geben." Beispielsweise zu Knochenschmerz bei Osteoporose und Nervenschmerz bei Parkinson oder Diabetes.

Der Patienten-Begleiter ist kostenlos als Download erhältlich, unter www.wegeausdemschmerz.de. Zudem kann er per Post oder E-Mail bestellt werden: Initiative "Wege aus dem Schmerz", c/o fischerAppelt, relations, Waterloohain 5, 22769 Hamburg, info@wegeausdemschmerz.info.

Über die Initiative "Wege aus dem Schmerz"

Das Ziel von "Wege aus dem Schmerz" ist es, ein stärkeres Bewusstsein für Chronischen Schmerz als eigenständiges Krankheitsbild in Deutschland zu etablieren. Dafür setzen sich die vier Partner Deutsche Schmerzliga (DSL), Deutsche Gesellschaft für Schmerztherapie (DGS), Deutsche Schmerzgesellschaft und Pfizer ein. Weitere Informationen zur Initiative finden Sie unter: www.wegeausdemschmerz.de.

(1) Befragt wurden 300 Allgemeinmediziner und 125 Schmerztherapeuten

Pressekontakt:

Julia Schmidt | fischerAppelt, relations			
E-Mail: js@fischerappelt.de

Permalink:


http://www.presseportal.de/pm/82399/2367635

Initiative "Wege aus dem Schmerz"



Weiterführende Informationen

http://wegeausdemschmerz.de/


Das Presseportal ist ein Service von news aktuell und die Datenbank für Presseinformationen im deutschsprachigen Raum.
www.presseportal.de
Infobox anzeigen/verbergen


Alle Pressemitteilungen