Pressemitteilung

Stimmungsvolle Düfte - was Sie über Duftkerzen, Aromalampen und Räucherstäbchen wissen sollten (AUDIO)

2012-11-15 04:15:00

Baierbrunn (ots) - Im Herbst und Winter, wenn es draußen kühl und nass ist, will man es zumindest drinnen gemütlich haben. Für viele gehört dazu auch der passende Duft, zum Beispiel von Räucherstäbchen, Aromakerzen oder Duftlampen. Diese Düfte sollte man aber nicht verwenden, wenn die Luft in der Wohnung ohnehin schlecht ist, rät Hans Haltmeier, Chefredakteur der "Apotheken Umschau":

O-Ton 14 sec.

"Auf keinen Fall sollte man Duftstoffe einsetzen, um üble Gerüche zu überdecken, zum Beispiel modrigen Schimmelgeruch. Da lieber die Ursache bekämpfen. Und auch die Düfte von Räucherstäbchen und Aromakerzen selbst können Probleme bereiten."

Denn die Duftstoffe können die Schleimhäute reizen. Empfindliche Menschen merken das schnell:

O-Ton 19 sec.

"Die häufigsten Probleme sind sicher laufende Nase, juckende und tränende Augen, also ganz ähnlich wie beim Heuschnupfen. Allergiker sollten ganz generell auf solche Düfte verzichten, denn ihre Schleimhäute reagieren besonders empfindlich auf solche Reize. Bei Asthmatikern können sogar richtige Asthmaanfälle auftreten."

Es gibt sowohl natürliche Duftstoffe - zum Beispiel ätherische Öle - als auch künstlich hergestellte. Für die Gesundheit macht das laut "Apotheken Umschau" keinen wesentlichen Unterschied:

O-Ton 20 sec.

"Beides kann Allergien auslösen. Bei Räucherstäbchen und Duftkerzen kommt noch hinzu, dass Feinstaub entsteht, der die Atemwege zusätzlich belasten kann. Also, Aromaöle möglichst sparsam verwenden, auch Räucherstäbchen und Duftkerzen nur so wenig wie möglich. Und dazwischen immer für frische Luft sorgen."

Zum Glück gibt es in der Adventszeit auch andere wundervolle Düfte. Zum Beispiel Spekulatius und Lebkuchen und Weihnachtstee mit Zimt. Das riecht nicht nur gut, das schmeckt auch lecker und macht garantiert keine laufende Nasen oder tränenden Augen.

ACHTUNG REDAKTIONEN: 
  
Das Tonmaterial ist honorarfrei zur Verwendung. Sendemitschnitt bitte
an ots.audio@newsaktuell.de. 

Pressekontakt:

Ruth Pirhalla
Tel. 089 / 744 33 123
Fax 089 / 744 33 459
E-Mail: pirhalla@wortundbildverlag.de
www.wortundbildverlag.de
www.apotheken-umschau.de

Permalink:


http://www.presseportal.de/pm/52678/2363809

Wort & Bild Verlag - Apotheken Umschau



Weiterführende Informationen

http://www.apotheken-umschau.de


Das Presseportal ist ein Service von news aktuell und die Datenbank für Presseinformationen im deutschsprachigen Raum.
www.presseportal.de
Infobox anzeigen/verbergen


Alle Pressemitteilungen