Pressemitteilung

Finanziell entlastet / Wie Apotheken Privatpatienten bei sehr teuren Arzneimitteln das Bezahlen erleichtern können

2012-11-08 08:00:02

Baierbrunn (ots) - Kosten für seltene, hochspezialisierte Medikamente können schon einmal mehrere tausend Euro kosten. Privatversicherte, die die Kosten vorstrecken müssen, kann dies manchmal finanziell überfordern. Für solche Fälle hat der Deutsche Apothekerverband ein Modellprojekt gestartet, das diese Patienten entlastet. Für sie rechnet die Apotheke dann direkt mit der Versicherung ab. Betroffene Privatpatienten sollten beim Medikamentenkauf nach dieser Möglichkeit fragen, rät die "Apotheken Umschau". Die Regelung gilt ab einem Mindestbetrag von 750 Euro. Manche Apotheken bieten auch die Möglichkeit, sehr teure Präparate auf Rechnung abzugeben. Damit kann sich der Patient zunächst den Betrag von der Kasse erstatten lassen und dann die Apotheke bezahlen. Dies setzt aber in der Regel ein persönliches Vertrauensverhältnis voraus.

Dieser Text ist nur mit Quellenangabe zur Veröffentlichung frei.

Das Gesundheitsmagazin "Apotheken Umschau" 11/2012 A liegt in den meisten Apotheken aus und wird ohne Zuzahlung zur Gesundheitsberatung an Kunden abgegeben.

Pressekontakt:

Ruth Pirhalla
Tel. 089 / 744 33 123
Fax 089 / 744 33 459
E-Mail: pirhalla@wortundbildverlag.de
www.wortundbildverlag.de
www.apotheken-umschau.de

Permalink:


http://www.presseportal.de/pm/52678/2359083

Wort & Bild Verlag - Apotheken Umschau



Weiterführende Informationen

http://www.apotheken-umschau.de


Das Presseportal ist ein Service von news aktuell und die Datenbank für Presseinformationen im deutschsprachigen Raum.
www.presseportal.de
Infobox anzeigen/verbergen


Alle Pressemitteilungen