Pressemitteilung

Verführerisches Spray / Warum man mit den gut wirksamen Nasensprays vorsichtig sein muss

2012-11-05 08:00:02

Baierbrunn (ots) - Ein abschwellendes Nasenspray verschafft bei entzündeten Schleimhäuten der Nase und ihrer Nebenhöhlen schnell wieder Luft. Trotzdem soll man sich an die Empfehlungen von Arzt und Apotheker halten: Höchstens sieben Tage anwenden und nicht, wenn die Beschwerden schon chronisch sind, mahnt die "Apotheken Umschau": Dauergebrauch trocknet die Schleimhaut aus und schädigt sie. Bei chronischen Beschwerden kann der Arzt Sprays mit Kortison verordnen. Sie sind auch langfristig unbedenklich, denn der Wirkstoff wirkt direkt an der Schleimhaut und geht kaum ins Blut. Hilfreich sind auch Meerwasser-Nasensprays. Ihr osmotischer Effekt wirkt ebenfalls abschwellend.

Ausführliche Informationen über die Rhinosinusitis finden Sie unter www.apotheken-umschau.de/Nasennebenhoehlenentzuendung

Dieser Text ist nur mit Quellenangabe zur Veröffentlichung frei. Die Inhalte weiterführender Links, auf die in dieser Pressemitteilung verwiesen wird, unterliegen dem Copyright des jeweiligen Anbieters der verlinkten Seite.

Das Gesundheitsmagazin "Apotheken Umschau" 11/2012 A liegt in den meisten Apotheken aus und wird ohne Zuzahlung zur Gesundheitsberatung an Kunden abgegeben.

Pressekontakt:

Ruth Pirhalla
Tel. 089 / 744 33 123
Fax 089 / 744 33 459
E-Mail: pirhalla@wortundbildverlag.de
www.wortundbildverlag.de
www.apotheken-umschau.de

Permalink:


http://www.presseportal.de/pm/52678/2356552

Wort & Bild Verlag - Apotheken Umschau



Weiterführende Informationen

http://www.apotheken-umschau.de


Das Presseportal ist ein Service von news aktuell und die Datenbank für Presseinformationen im deutschsprachigen Raum.
www.presseportal.de
Infobox anzeigen/verbergen


Alle Pressemitteilungen