Pressemitteilung

Produkte aus der Region - Etikettenschwindel im Supermarkt (AUDIO)

2012-11-05 04:15:00

Baierbrunn (ots) - Was gibt es Schöneres als ein Frühstück mit Erdbeermarmelade aus heimischen Früchten, frisch gepflückt von Feldern aus der Umgebung! Wer solche Leckereien aus seiner Region genießen möchte, findet sie aber meist nicht im Supermarkt. Zwar erwecken verschiedene Siegel den Eindruck, dass es sich um heimische Produkte handelt. Doch oft handelt es sich nur um einen Marketing-Trick, sagt Peter Kanzler, Chefredakteur der "Apotheken Umschau":

O-Ton 21 sec.

"Verbraucher sollten generell skeptisch sein. Leider sind viele Siegel Etikettenschwindel. Verschiedene Untersuchungen, unter anderem von Ökotest und von Verbraucherzentralen, haben ergeben, dass viele als lokal angepriesene Produkte nicht aus der Region kommen. Unter anderem wurden sogar griechischer Feta und französische Zwiebeln als Produkte aus der Region beworben."

Erst war es die Biowelle, nun steht die Heimat bei den Kunden hoch im Kurs. Die Hersteller freuen sich über diesen Lokalpatriotismus:

O-Ton 17 sec.

"Laut Umfragen sind achtzig Prozent der Verbraucher bereit, mehr Geld für Lebensmittel aus der Region zu bezahlen. Viele Kunden verbinden damit ein Heimatgefühl und wollen auch etwas für den Klimaschutz tun, etwa durch kürzere Transportwege. Die Hersteller wissen das und verkaufen scheinbar heimische Produkte teurer."

Auch die Politik ist mittlerweile auf das Problem aufmerksam geworden. Die Verbraucherschutzministerin will für die Kunden mehr Transparenz schaffen:

O-Ton 18 sec.

"Das Verbraucherschutzministerium plant für das kommende Jahr die Einführung von so genannten Regionalfenstern. Diese Kennzeichnung soll garantierten, dass die Hauptzutat - und auch nur diese - zu hundert Prozent aus der genannten Region kommt. Verbraucherschützern geht diese Regelung aber nicht weit genug."

Wer wirklich Produkte aus seiner Region kaufen möchte, sollte im Hofladen kaufen oder zumindest auf dem Wochenmarkt, empfiehlt die "Apotheken Umschau". Dort kann man den Verkäufer persönlich fragen, woher die Produkte stammen.

ACHTUNG REDAKTIONEN: 
  
Das Tonmaterial ist honorarfrei zur Verwendung. Sendemitschnitt bitte
an ots.audio@newsaktuell.de. 

Pressekontakt:

Ruth Pirhalla
Tel. 089 / 744 33 123
Fax 089 / 744 33 459
E-Mail: pirhalla@wortundbildverlag.de
www.wortundbildverlag.de
www.apotheken-umschau.de

Permalink:


http://www.presseportal.de/pm/52678/2356525

Wort & Bild Verlag - Apotheken Umschau



Weiterführende Informationen

http://www.apotheken-umschau.de


Das Presseportal ist ein Service von news aktuell und die Datenbank für Presseinformationen im deutschsprachigen Raum.
www.presseportal.de
Infobox anzeigen/verbergen


Alle Pressemitteilungen