Pressemitteilung

Bewegung hilft gegen Muskelkater, Erkältungen kann man ausschwitzen? Sport-Mythen im Test (AUDIO)

2012-10-30 04:15:00

Baierbrunn (ots) - Beim Sport ist jeder Experte. Sei es beim Training im Fitness-Center, beim Fußballgucken vor der Mattscheibe oder beim Fachsimpeln über die Lieblings-Sportart mit den Kollegen. Wer sich mit anderen über Sport unterhält, stößt oft auf Ansichten, die weit verbreitet sind, aber nicht unbedingt stimmen müssen. Eine dieser Legenden besagt zum Beispiel, dass Bewegung gegen Muskelkater hilft. Ob das richtig ist, weiß Peter Kanzler, Chefredakteur der "Apotheken Umschau":

O-Ton 22 sec.

"Nein, oder nur bedingt. Muskelkater entsteht durch eine Überbelastung des Muskels. Die Muskelfasern weisen winzige Verletzungen auf und nach etwa zwei Tagen erholt sich der Muskel von allein. Hilfreich bei dem Prozess ist eine sanfte Bewegung. Wer dagegen intensiv und hart weitertrainiert, riskiert massive Folgen, unter anderem sogar die Vernarbung von Muskelgewebe."

Ein weiterer Sport-Mythos besagt: wer viel schwitzt, ist nicht fit. Doch das stimmt nicht:

O-Ton 18 sec.

"Wie viel man beim Sport schwitzt sagt zunächst einmal nichts über die Fitness aus. Jeder Mensch schwitzt unterschiedlich viel. Generell ist Schwitzen positiv, der Schweiß hilft nämlich dem Körper abzukühlen. Wichtig ist, wer beim Sport viel schwitzt, muss auch viel trinken, um den Mineralstoff-Haushalt nicht zu gefährden."

Wer erkältet ist, sollte Sport treiben, sagen manche. Denn so könne man die Krankheit quasi ausschwitzen. Auch hier handelt es sich um ein Märchen:

O-Ton 14 sec.

"Nein, das ist sogar ein gefährlicher Irrglaube. Wer krank ist und Fieber hat, sollte auf gar keinen Fall Sport treiben, allenfalls vielleicht spazieren gehen. Sport würde das Immun- und Abwehrsystem weiter schwächen und im schlimmsten Fall sogar das Herz schädigen."

"Viel hilft viel" lautet eine ebenfalls weit verbreitete Sport-Weisheit. Doch auch hier winken die Experten ab, berichtet die "Apotheken Umschau". Denn wer zu viel trainiert und hinterher Schmerzen hat, verliert schnell die Motivation. Besser regelmäßig und häufig Sport treiben, dafür aber sanft. Gerade für Einsteiger gilt: langsam anfangen und Schritt für Schritt steigern.

ACHTUNG REDAKTIONEN: 
  
Das Tonmaterial ist honorarfrei zur Verwendung. Sendemitschnitt bitte
an ots.audio@newsaktuell.de. 

Pressekontakt:

Ruth Pirhalla
Tel. 089 / 744 33 123
Fax 089 / 744 33 459
E-Mail: pirhalla@wortundbildverlag.de
www.wortundbildverlag.de
www.apotheken-umschau.de

Permalink:


http://www.presseportal.de/pm/52678/2353290

Wort & Bild Verlag - Apotheken Umschau



Weiterführende Informationen

http://www.apotheken-umschau.de


Das Presseportal ist ein Service von news aktuell und die Datenbank für Presseinformationen im deutschsprachigen Raum.
www.presseportal.de
Infobox anzeigen/verbergen


Alle Pressemitteilungen