Pressemitteilung

Michalk: Menschen mit Behinderungen fordern Barrierefreiheit von Abgeordneten

2012-10-27 15:59:16

Berlin (ots) - An der Veranstaltung "Menschen mit Behinderung im Deutschen Bundestag" haben an zwei Tagen insgesamt über 500 Menschen teilgenommen. Dazu erklärt die Behindertenbeauftragte der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Maria Michalk:

"Über 250 Menschen mit Behinderung und ihre rund 150 Assistenzen haben in den vergangenen zwei Tagen zusammen mit Abgeordneten des Deutschen Bundestages sowie Regierungsvertretern intensiv zusammengearbeitet. Als Expertinnen und Experten für Behindertenpolitik haben sie engagiert die Gelegenheit genutzt, ihre Forderungen und Änderungsvorschläge vorzubringen.

In allen zwölf Arbeitsgruppen, angelehnt an die parlamentarischen Ausschüsse des Bundestags, war Barrierefreiheit das zentrale Anliegen. Auch wenn wir in Deutschland bereits auf einem guten Weg sind, gibt es noch Hürden zu beseitigen. In vielen Bereichen ist einiges gut geregelt. Aber die Umsetzung ist verbesserungswürdig.

Abgeordnete aller Fraktionen haben sich in den Arbeitsgruppen der Diskussion gestellt und die Anliegen von Menschen mit Behinderung aufgenommen. Behindertenpolitik ist eine Querschnittsaufgabe. Deshalb sind bei jeder politischen Entscheidung auch behindertenpolitische Aspekte zu berücksichtigen.

Der für alle Beteiligten konstruktive Austausch wird auch in Zukunft von der CDU/CSU-Bundestagsfraktion intensiv weitergeführt."

Pressekontakt:

CDU/CSU - Bundestagsfraktion
Pressestelle
Telefon: (030) 227-52360
Fax: (030) 227-56660
Internet: http://www.cducsu.de
Email: pressestelle@cducsu.de

Permalink:


http://www.presseportal.de/pm/7846/2352011

CDU/CSU - Bundestagsfraktion



Weiterführende Informationen

http://www.cducsu.de


Das Presseportal ist ein Service von news aktuell und die Datenbank für Presseinformationen im deutschsprachigen Raum.
www.presseportal.de
Infobox anzeigen/verbergen


Alle Pressemitteilungen