Pressemitteilung

Intelligente Tabletten überwachen die Gesundheit von innen

2012-10-26 09:30:07

München (ots) - Die Hälfte aller Menschen weltweit nimmt ihre Medikamente falsch ein. Das hat die Weltgesundheitsorganisation WHO festgestellt. Entweder stimmt die Dosis nicht, oder der Zeitpunkt der Einnahme ist vorschriftswidrig. Abhilfe verspricht nun eine Neuheit aus Kalifornien: Wie die Zeitschrift WUNDERWELT WISSEN (Ausgabe 11/2012, ab heute im Handel) berichtet, hat das Unternehmen Proteus Biomedical Inc. einen Chip entwickelt, der auf gewöhnliche Tabletten geklebt und zusammen mit diesen verschluckt wird. Aufgrund seiner Eigenschaft, Ereignisse im Körper zu erkennen, haben ihn die Forscher Ingestible Event Marker (kurz IEM) genannt - frei übersetzt: schluckbarer Ereignismelder.

Ein IEM ist gerade mal einen Quadratmillimeter groß, so dass die Patienten ihn bei der Einnahme gar nicht wahrnehmen. Er besteht aus Kupfer, Magnesium und einer winzigen Menge Silizium - alles Bausteine, wie sie auch im menschlichen Körper und in Nahrungsmitteln vorkommen. Nach der Einnahme aktiviert sich der Chip im Magen von selbst und sendet elektrische Signale durch die Haut. An der Außenseite des Körpers wird ein intelligentes Pflaster befestigt, das die Signale aufnehmen kann. Sie enthalten Informationen wie Einnahmezeitpunkt, Dosierung und Art des Medikaments. Das Pflaster fängt die Signale auf und leitet sie über eine Basisstation an ein Mobiltelefon weiter. Die Entwickler nennen dieses dreiteilige System aus IEM, Pflaster und Basisstation "Helius". Der Patient kann entscheiden, wer Zugriff auf seine Helius-Daten erhält.

Ob der Chip auch verträglich ist? - Andrew Thompson, Gründer von Proteus Biomedical, erklärt: "Ein Chip besteht aus weniger Kupfer, als man in einem Glas Leitungswasser findet, weniger Magnesium, als sich in einer Vitaminpille findet, und weniger Silizium, als eine Banane enthält. Dazu kommt: Der Patient scheidet den Chip wieder aus." Das Produkt kommt ohne Funksender und ohne Batterie aus, enthält also keine schädlichen elektronischen Bauteile oder Chemikalien.

Helius ist in den USA und in Großbritannien bereits zugelassen und kann dort seit September 2012 verkauft werden.

Pressekontakt:

Stefanie Hauck
Kommunikation/PR
Gruner+Jahr AG & Co KG
Verlagsgruppe AGENDA München
Telefon +49 (0) 89 4152-560
E-Mail hauck.stefanie@guj.de

Permalink:


http://www.presseportal.de/pm/65804/2351242

Gruner+Jahr, WUNDERWELT WISSEN



Weiterführende Informationen

http://www.wunderwelt-wissen-magazin.de/de/home/?linkID=Menu


Das Presseportal ist ein Service von news aktuell und die Datenbank für Presseinformationen im deutschsprachigen Raum.
www.presseportal.de
Infobox anzeigen/verbergen


Alle Pressemitteilungen