Pressemitteilung

QIAGEN und Bayer HealthCare schließen Partnerschaft für die Entwicklung von Begleitdiagnostika zur gezielten Steuerung von Krebstherapien

2012-10-25 08:30:00

Hilden (ots) -

- QIAGEN und Bayer HealthCare unterzeichnen Kooperationsvereinbarung 
  zur Stärkung ihrer Positionen in der personalisierten Medizin 
- Projekte verbinden QIAGENs begleitdiagnostische Lösungen mit 
  innovativen, zielgerichteten Therapien, die Bayer HealthCare für 
  Patienten mit soliden Tumoren entwickelt 
- Vereinbarung schafft Grundlage für weitere gemeinsame Projekte 

QIAGEN (NASDAQ: QGEN; Frankfurt, Prime Standard: QIA) und Bayer HealthCare gaben heute den Abschluss einer Kooperationsvereinbarung über die gemeinsame Entwicklung und Vermarktung von therapiebegleitenden Diagnostika für neue Medikamente von Bayer HealthCare bekannt. Den Anfang machen Entwicklungsprojekte zur besseren Behandlung von Patienten mit verschiedenen soliden Tumoren. Begleitdiagnostika ermöglichen die Analyse molekularer Informationen aus dem Tumorgenom einzelner Patienten, die zur Steuerung von Behandlungen bestimmter Krebsarten und anderer Erkrankungen herangezogen werden können. Darüber hinaus planen beide Unternehmen die gemeinsame Entwicklung neuartiger Technologien für die Profilierung von Patienten, aus denen, innovative Forschungsprodukte in den Bereichen exploratorische und translationale Medizin hervorgehen können. Finanzielle Details der Vereinbarungen wurden nicht bekannt gegeben.

Die entsprechenden Begleitdiagnostika werden für den Einsatz auf der Automationsplattform QIAsymphony konzipiert, die Arbeitsabläufe in Labors transformiert sowie die Verbreitung standardisierter und zugelassener Diagnostika vorantreibt.

"Wir freuen uns darauf, gemeinsam mit Bayer HealthCare therapiebegleitende Diagnostika zu entwickeln, die die Lebensqualität von Krebspatienten verbessern. Mediziner greifen bei der Auswahl des richtigen Arzneimittels zunehmend auf genetische Informationen von Patienten zurück und verbessern dadurch die Krebstherapie", sagte Dr. Helge Lubenow, Senior Vice President Molecular Diagnostics Business Area und Mitglied im Executive Committee von QIAGEN. "Bei den ersten gemeinsamen Projekten von Bayer HealthCare und QIAGEN geht es um Begleitdiagnostika zur Bestimmung von Patienten, die auf bestimmte Therapien in Bereichen mit einem ungedeckten klinischen Bedarf ansprechen könnten. Unsere Vereinbarung bildet auch die Grundlage für eine starke Partnerschaft zur Entwicklung zukünftiger Begleitdiagnostika in der Onkologie und anderen Bereichen."

"Die Zusammenarbeit mit QIAGEN im Bereich therapiebegleitender Diagnostika wird Bayer HealthCare bei der Entwicklung innovativer Therapien unterstützen, mit denen Ärzte die DNA und Proteine jedes einzelnen Patienten genau analysieren können. Dies hilft, klinische Studien effizienter zu gestalten und die Erfolgswahrscheinlichkeit von Krebstherapien zu erhöhen", sagte Prof. Dr. Andreas Busch, Head of Global Drug Discovery und Mitglied im Executive Committee von Bayer HealthCare.

QIAGEN ist ein global führender Partner in der Entwicklung und Validierung von Begleitdiagnostika zur Auswahl von Arzneimitteln bei der Behandlung von Krebs und anderen Krankheiten. Im Juli 2012 erhielt QIAGEN die FDA-Zulassung für das therascreen® KRAS-RGQ PCR-Kit als therapiebegleitendes Diagnostikum für Patienten mit metastasierendem Darmkrebs. Die Markteinführung des Tests in den USA baut auf einer starken, globalen Führungsposition und den bisherigen Erfolgen in Japan und Europa auf: In Japan erhielten die therascreen KRAS- und EGFR-Kits bereits im Jahr 2011 die behördliche Zulassung, in Europa bietet QIAGEN bereits 10 Tests mit CE-Markierung im Bereich der personalisierten Medizin an.

Zusätzlich zur Zusammenarbeit mit Bayer HealthCare unterhält QIAGEN gemeinsam mit führenden Pharma- und Biotech-Unternehmen mehr als 15 Projekte zur Entwicklung und Vermarktung von Begleitdiagnostika.

Über Bayer HealthCare:

Die Bayer AG ist ein weltweit tätiges, forschungsbasiertes und wachstumsorientiertes Unternehmen mit Kernkompetenzen auf den Gebieten Gesundheit, Agrarwirtschaft und hochwertige Materialien. Mit einem Umsatz von rund 17,2 Mrd. Euro (2011) gehört Bayer HealthCare, ein Teilkonzern der Bayer AG, zu den weltweit führenden innovativen Unternehmen in der Gesundheitsversorgung mit Arzneimitteln und medizinischen Produkten. Das Unternehmen mit Sitz in Leverkusen bündelt die Aktivitäten der Divisionen Animal Health, Consumer Care, Medical Care sowie Pharmaceuticals. Ziel von Bayer HealthCare ist es, Produkte zu erforschen, zu entwickeln, zu produzieren und zu vertreiben, um die Gesundheit von Mensch und Tier weltweit zu verbessern. Bei Bayer HealthCare arbeiten weltweit 55.700 (Stand: 31.12.2011) Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in mehr als 100 Ländern. Mehr Informationen finden Sie unter www.healthcare.bayer.com.

Über QIAGEN:

QIAGEN N.V. ist eine niederländische Holdinggesellschaft und der weltweit führende Anbieter von Probenvorbereitungs- und Testtechnologien. Diese Technologien dienen der Gewinnung wertvoller molekularer Informationen aus biologischem Material. Probentechnologien werden eingesetzt, um DNA, RNA und Proteine aus biologischen Proben wie Blut oder Gewebe zu isolieren und für die Analyse vorzubereiten. Testtechnologien werden eingesetzt, um solche isolierten Biomoleküle sichtbar und einer Auswertung zugänglich zu machen. QIAGEN vermarktet weltweit mehr als 500 Produkte. Diese umfassen sowohl Verbrauchsmaterialien als auch Automationssysteme, die das Unternehmen an vier Kundengruppen vertreibt: Molekulare Diagnostik (Gesundheitsfürsorge), Angewandte Testung (Forensik, Veterinärdiagnostik und Lebensmitteltestung), Pharma (pharmazeutische und biotechnologische Unternehmen) sowie Akademische Forschung (Life Science Forschung). Stand 30. Juni 2012 beschäftigte QIAGEN weltweit etwa 4.000 Mitarbeiter an über 35 Standorten. Weitere Informationen über QIAGEN finden Sie unter http://www.qiagen.com/.

Einige der Angaben in dieser Pressemitteilung können im Sinne von Paragraph 27A des U.S. Securities Act (US-Aktiengesetz) von 1933 in ergänzter Fassung und Paragraph 21E des U.S. Securities Exchange Act (US-Aktienhandelsgesetz) von 1934 in ergänzter Fassung als zukunftsgerichtete Aussagen ("forward-looking statements") gelten. Soweit in dieser Meldung zukunftsgerichtete Aussagen über QIAGENs Produkte, Märkte, Strategie und insbesondere operative Ergebnisse gemacht werden, geschieht dies auf der Basis derzeitiger Erwartungen, die mit gewissen Unsicherheiten und Risiken verbunden sind. Dazu zählen unter anderem: Risiken im Zusammenhang mit Wachstumsmanagement und internationalen Geschäftsaktivitäten (einschließlich Auswirkungen von Währungsschwankungen und der Abhängigkeit von regulatorischen sowie Logistikprozessen), Schwankungen der Betriebsergebnisse und ihre Verteilung auf unsere Geschäftsfelder, die Entwicklung der Märkte für unsere Produkte (einschließlich angewandter Testverfahren, personalisierter Medizin, klinischer Forschung, Proteomik, Frauenheilkunde/ HPV-Testung und molekularer Diagnostik), Veränderung unserer Beziehungen zu Kunden, Lieferanten und strategischen Partnern, das Wettbewerbsumfeld, schneller oder unerwarteter technologischer Wandel, Schwankungen in der Nachfrage nach QIAGEN-Produkten (einschließlich allgemeiner wirtschaftlicher Entwicklungen, Höhe und Verfügbarkeit der Budgets unserer Kunden und sonstiger Faktoren), Möglichkeit die regulatorische Zulassung für unsere Produkte zu erhalten, Schwierigkeiten bei der Anpassung von QIAGENs Produkten an integrierte Lösungen und die Herstellung solcher Produkte, die Fähigkeit des Unternehmens neue Produktideen zu entwickeln, umzusetzen und sich von den Produkten der Wettbewerber abzuheben sowie vor dem Wettbewerb zu schützen, Marktakzeptanz neuer Produkte, den Abschluss von Akquisitionen und die Integration akquirierter Geschäfte und Technologien. Weitere Informationen finden Sie in Berichten, die QIAGEN bei der U.S. Securities and Exchange Commission (US-Börsenaufsichtsbehörde) eingereicht hat.

Pressekontakt:

Public Relations:
Dr. Thomas Theuringer
Director Public Relations
+49 2103 29 11826

Email: pr@qiagen.com
www.twitter.com/qiagen
www.qiagen.com/about/press

Investor Relations:
John Gilardi
VP Corporate Communications
+49 2103 29 11711

Email: ir@qiagen.com
www.qiagen.com/about/investorrelation

Permalink:


http://www.presseportal.de/pm/76066/2350337

Qiagen N.V.



Weiterführende Informationen

http://www1.qiagen.com/about/Press/?WT.svl=m


Das Presseportal ist ein Service von news aktuell und die Datenbank für Presseinformationen im deutschsprachigen Raum.
www.presseportal.de
Infobox anzeigen/verbergen


Alle Pressemitteilungen