Pressemitteilung

Verbesserung für Parkinson-Patienten / Pflaster muss nicht mehr gekühlt werden

2012-10-23 10:44:34

Monheim (ots) - Parkinson-Patienten haben eine Reihe von Therapien zur Auswahl: Tabletten, Pumpen, Spritzen und auch ein Pflaster. Dieses sorgt für eine kontinuierliche Wirkstoffabgabe über 24 Stunden, was für die Patienten besonders wichtig ist. Das spezielle Parkinson-Pflaster musste bisher im Kühlschrank gelagert werden.

Jetzt ist es gelungen, aus diesem gekühlt zu lagernden Pflaster ein so genanntes Raumtemperaturprodukt zu machen. Das bedeutet: Es muss weder in der Apotheke, noch zu Hause kalt gehalten werden, sondern kann ganz einfach in der Wohnung aufbewahrt werden. Der Wirkstoff und seine Dosis bleiben dabei unverändert. Das Pflaster kann wie gewohnt genutzt werden. Für die Parkinson-Patienten ist dies eine große Verbesserung. Weitere Vorteile: Die Haltbarkeit des Parkinson-Pflasters verlängert sich von 18 auf 24 Monate. Zur besseren Unterscheidung des neuen Raumtemperaturprodukts und der verschiedenen Dosierungen wurde das Packungsdesign geändert. Jetzt erkennt man anhand attraktiver Farben, um welche Dosierung es sich handelt.

Weitere Informationen unter www.parkinson-aktuell.de

Pressekontakt:

Yupik PR GmbH
Ansprechpartnerin: Johanna Meier-Rink
E-Mail: j.meier-rink@yupik.de
Telefon: 0221 - 130 560 60

Permalink:


http://www.presseportal.de/pm/79616/2348849

UCB GmbH



Weiterführende Informationen

http://www.ucb.de


Das Presseportal ist ein Service von news aktuell und die Datenbank für Presseinformationen im deutschsprachigen Raum.
www.presseportal.de
Infobox anzeigen/verbergen


Alle Pressemitteilungen