Pressemitteilung

Dauerbrenner Harnwegsinfekt - Das ganze Jahr besteht Gefahr

2012-10-23 10:17:52

Salzgitter (ots) - Der Sommer ist vorbei und mit ihm verschwinden typische Sommerbeschwerden wie Sonnenbrand, Insektenstiche und Pollenallergien. Für viele Menschen zählen auch Blasenentzündungen zu den saisonalen Sommererkrankungen - zu Unrecht. Denn Blasenentzündungen haben immer Hochsaison. Wer die häufigsten Auslöser kennt, weiß warum.

Das löst das Feuer aus - die Top drei

Harnwegsinfekte werden hauptsächlich von Bakterien verursacht, meistens sind es E. coli-Bakterien der eigenen Darmflora. Zwar verfügt unser Körper über eine Schutzfunktion gegen diese Bakterien, ist diese aber aufgrund einer geschwächten Immunabwehr - z.B. während einer Erkältung - eingeschränkt, können sie über die Harnröhre in die Blase gelangen. Ein weiterer Faktor, der eine Blasenentzündung begünstigt, ist Kälte. Wenn wir uns nicht warm genug anziehen, kühlt unser Unterleib aus. Die Folgen sind eine verschlechterte Durchblutung und damit eine höhere Anfälligkeit für Krankheitserreger. Nicht zuletzt zählt auch Sex zu den Hauptursachen von Blasenentzündungen: Beim Geschlechtsverkehr können Bakterien aus dem Intimbereich in die Harnröhre gelangen. Deshalb: Nach dem Sex auf die Toilette gehen, um möglicherweise eingedrungene Krankheitserreger auszuspülen.

Wärmflasche, Wannenbäder und warme Wäsche - Wintertipps gegen Zystitis Warme Unterwäsche hält den Unterleib warm und schützt vor Unterkühlungen. Zieht oder schmerzt es im Bauch, kann eine Wärmflasche helfen. Die Wärme wirkt entkrampfend und blockiert einige Schmerzrezeptoren im Körper. Ähnlich verhält es sich bei einem Wannenbad. Zur Vorbeugung und Regeneration von Blasenentzündungen ist es außerdem wichtig, viel zu trinken und die Blase beim Toilettengang komplett zu entleeren. Bei Harnwegsinfekten hat sich der Trockenextrakt aus Bärentraubenblättern (in Cystinol akut® Dragées, rezeptfrei Apotheke) bewährt. Dank seiner doppelten - antibakteriellen und antientzündlichen - Wirkung werden gleichzeitig die entzündungsauslösenden Bakterien bekämpft während sich die Schleimhaut schneller erholt.

Cystinol akut® Dragées 60 Stück	
PZN:7114824
UVP:12,95EUR 

Zu Risiken und Nebenwirkungen fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker. Zum Pflichttext: http://medipresse.de/static/sb/cystinol.html

Pressekontakt:

Sarah Erlach
Rothenburg & Partner
redaktion@rothenburg-pr.de

Permalink:


http://www.presseportal.de/pm/63000/2348820

Schaper & Brümmer GmbH & Co. KG



Weiterführende Informationen

http://www.schaper-bruemmer.de/


Das Presseportal ist ein Service von news aktuell und die Datenbank für Presseinformationen im deutschsprachigen Raum.
www.presseportal.de
Infobox anzeigen/verbergen


Alle Pressemitteilungen