Pressemitteilung

TÜV Rheinland: Psychische Belastungen am Arbeitsplatz senken / 10. Oktober: Internationaler Tag der seelischen Gesundheit / Programme für Unternehmen helfen Mitarbeitern und Arbeitgebern

2012-10-09 10:00:02

Köln (ots) - Erschöpfung, Niedergeschlagenheit oder mangelndes Abschalten vom Beruf sind jedem Beschäftigten bekannt, wie aus einer Umfrage für den AOK-Fehlzeiten-Report hervorgeht. "Ständige Erreichbarkeit und die Möglichkeit, an jedem Ort zu arbeiten, bedeutet nicht nur eine größere Freiheit, sondern stellt auch hohe Ansprüche an die Flexibilität der Mitarbeiter", so Kathrin Böing, Expertin für Gesundheitsmanagement in Unternehmen bei TÜV Rheinland. "Ständiger Leistungsdruck und die Angst vor einem Verlust des Arbeitsplatzes können Arbeitnehmer daran hindern, Grenzen zu setzen. Aber das ist wichtig, um Burn-out, Depression oder Suchterkrankungen vorzubeugen."

Bei Unternehmen wächst die Sensibilität für das Thema seelische Gesundheit im Berufsleben. Aus gutem Grund: Neben der Verantwortung für ihre Mitarbeiter sehen die Unternehmen auch den Kostenaspekt. Nach Angaben der Bundesregierung verursachten Arbeitsunfähigkeitstage infolge seelischer Erkrankungen im Jahr 2008 volkswirtschaftliche Kosten von rund 100 Milliarden Euro. Nicht nur Großunternehmen bieten ihren Mitarbeitern medizinische Gesundheits-Check-ups und Aufklärungsprogramme an oder legen Zeiten der Nichterreichbarkeit fest. Dabei sind auf das einzelne Unternehmen zugeschnittene Konzepte die Voraussetzung dafür, die Belastungen am Arbeitsplatz zu senken und so einer Erkrankung vorzubeugen. Viele Betroffene sehen ihre Erkrankung als Stigma und zögern, sich fachliche Hilfe zu suchen. "Eine externe Mitarbeiterberatung, die das Unternehmen bereitstellt, kann hier als Ansprechpartner dienen", fasst Böing die Erfahrungen ihres Teams zusammen, das bei TÜV Rheinland entsprechende Programme für Unternehmen entwickelt und umsetzt. Aber das Wichtigste ist der erste Schritt: aktiv Hilfe zu suchen. Voraussetzung dafür ist, dass die Kontaktaufnahme auf Wunsch anonym erfolgen kann und alle Inhalte streng vertraulich sind.

Ihr Ansprechpartner für redaktionelle Fragen:

Jörg Meyer zu Altenschildesche, Presse, Tel.: 0221/806-2255
Die aktuellen Presseinformationen erhalten Sie auch per E-Mail über
presse@de.tuv.com sowie im Internet: www.tuv.com/presse und
www.twitter.com/tuvcom_presse

Permalink:


http://www.presseportal.de/pm/31385/2339996

TÜV Rheinland AG



Weiterführende Informationen

http://www.tuv.com/presse


Das Presseportal ist ein Service von news aktuell und die Datenbank für Presseinformationen im deutschsprachigen Raum.
www.presseportal.de
Infobox anzeigen/verbergen


Alle Pressemitteilungen