Pressemitteilung

Mit SumUp mobil bezahlen für den guten Zweck

2012-10-05 11:25:42

Berlin (ots) - SumUp unterstützt die Hilfsorganisation Ärzte für die Dritte Welt - German Doctors. Zum Auftakt der Spendenaktion geht es auf die Wiesn.

SumUp (www.sumup.com) setzt sich ab sofort für die Hilfsorganisation "Ärzte für die Dritte Welt - German Doctors" ein. Alle Erlöse, die SumUp mit seinen Veranstaltungen oder Promotion-Aktionen einnimmt, fließen zu hundert Prozent in die Organisation und kommen den Menschen in der Dritten Welt zugute. Den Auftakt dieser Spendenaktion bildete der mobile Wasserstand von SumUp am gestrigen Tag auf der Wiesn. Wiesn-Besucher zahlten bequem mittels mobilem Kartenlesegerät 1EUR für ein Wasser, stillten ihren Durst und unterstützen gleichzeitig "Ärzte für die Dritte Welt - German Doctors".

"Wir haben uns dazu entschlossen, gemeinnützigen Organisationen wie "Ärzte für die Dritte Welt - German Doctors" zu helfen und diese bei ihrer Mission zu unterstützen. Wir führen bereits seit längerem Testzahlungen zu Vorführzwecken durch. Diese Einnahmen wollen wir zukünftig sinnvoll einsetzen. Wir haben bereits bei vorangegangenen Veranstaltungen Spenden gesammelt und haben hier viel Zuspruch erhalten", erläutert Stefan Jeschonnek, Geschäftsführer von SumUp, seinen Einsatz für die Hilfsorganisation.

"Ärzte für die Dritte Welt - German Doctors" setzt sich für Menschen aus Entwicklungsländern ein, die dringend ärztliche und medizinische Hilfe benötigen. Die Organisation arbeitet in verschiedenen Regionen weltweit und bietet den dort lebenden Menschen eine basismedizinische und präventative Versorgung an. Darüber hinaus engagieren sich "Ärzte für die Dritte Welt - German Doctors" auch für Projekte, die die grundsätzliche Armutsbekämpfung in Entwicklungsländern zum Ziel haben. Mit weiteren geplanten Spendenaktionen möchte SumUp seinen Einsatz für die Organisation weiter ausbauen und verstärken. Alle Erlöse, die das Berliner Unternehmen mit seinem Kartenlesegerät einnimmt, fließen ausnahmslos in die Hilfsorganisation. Die Gäste der Charity-Events haben neben den produktbezogenen Probezahlungen die Möglichkeit, mittels mobiler Kartenzahlung einen beliebig hohen Betrag an die Organisation zu spenden. SumUp gewährleistet dabei vollkommene Transparenz und Sicherheit, dass die eingenommenen Beträge direkt an "Ärzte für die Dritte Welt - German Doctors" gehen.

Weitere Informationen finden Sie unter: www.sumup.com

Über SumUp:

Mit SumUp kann jeder Selbständige und Kleinunternehmer einfach, sicher und günstig Kartenzahlungen akzeptieren - auch unterwegs. Mit dem kostenlosen Kartenleser und der ebenfalls kostenlosen Smartphone-App können Markthändler, Taxifahrer, Handwerker, Restaurants, Boutiquen, Ärzte und viele andere Kleinunternehmen ec- und Kreditkarten als Zahlungsmittel akzeptieren. SumUp berechnet für die verschlüsselt abgewickelten Transaktionen lediglich eine Gebühr von 2,75% des Umsatzes. Darüber hinaus fallen keine weiteren Kosten an. Teure Terminals und hohe monatliche Gebühren gehören damit der Vergangenheit an. SumUp ist mit iPhone, iPad und Android-Geräten kompatibel. Das Unternehmen mit Standorten in Berlin, London und Dublin wurde 2011 gegründet und beschäftigt mittlerweile mehr als 100 Mitarbeiter. Seit August 2012 ist SumUp in Deutschland, Großbritannien, Irland und Österreich verfügbar. Das SumUp-System ist gemäß den Europay, Mastercard und Visa (EMV) Spezifikationen entwickelt und PCI-DSS zertifiziert, was die Bezahlung via SumUp sicher und unkompliziert macht.

Über "Ärzte für die Dritte Welt - German Doctors":

Ärzte für die Dritte Welt - German Doctors e.V. ist eine international agierende Non-Profit Organisation, die sich ausschließlich über freiwillige Spenden finanziert. Die Organisation mit Sitz in Frankfurt am Main setzt sich unter Berücksichtigung des Gesundheitsbegriffs der Weltgesundheitsorganisation (WHO) für die basismedizinische und präventive Grundversorgung von Menschen in Entwicklungsländern ein. Unentgeldlich arbeitende Ärzte und Ärztinnen aus Deutschland werden projektbezogen in verschiedene Regionen auf der Welt mit hoher Armut und defizitärer Infrastruktur entsendet, um den Menschen vor Ort Hilfeleistung zu gewähren. Darüber hinaus engagiert sich die Organisation in Projekten mit einem erweiterten Gesundheitsbegriff, welcher die allgemeine Armutsbekämpfung, die Verbesserung der Infrastruktur sowie die Möglichkeit zur Schulbildung zum Ziel hat.

Pressekontakt:

Sabrina Rymarowicz
presse@sumup.com
+49.30.2576205.23

Permalink:


http://www.presseportal.de/pm/106411/2338187

SumUp



Weiterführende Informationen

https://sumup.de


Das Presseportal ist ein Service von news aktuell und die Datenbank für Presseinformationen im deutschsprachigen Raum.
www.presseportal.de
Infobox anzeigen/verbergen


Alle Pressemitteilungen