Pressemitteilung

Demografie-Gipfel: Pflegebedürftige brauchen konkrete Verbesserungen / bpa begrüßt Initiative der Bundesregierung, fordert aber zügige Ergebnisse

2012-10-04 11:48:42

Berlin (ots) - "Insbesondere für die Pflege hat die demografische Entwicklung in Deutschland dramatische Auswirkungen. Deswegen ist es gut, dass die Bundesregierung heute zum Demografie-Gipfel eingeladen hat. Wir werden aber die Initiative an den konkreten Verbesserungen für die Pflegebedürftigen messen. Das gilt insbesondere auch für die Allianz für Menschen mit Demenz, die zentraler Baustein der Demografiestrategie ist", so Bernd Meurer, Präsident des Bundesverbandes privater Anbieter sozialer Dienste e.V. (bpa), der auf Einladung des Bundesinnenministers am heutigen Demografie-Gipfel der Bundesregierung teilnimmt.

"Zur demografischen Entwicklung in Deutschland kennen alle die Zahlen, Fakten und Schaubilder. Was wir brauchen, sind zügige Taten", sagt der bpa-Präsident.

Es wird immer mehr Pflegebedürftige in Deutschland geben und der Grad der Pflegebedürftigkeit wird zunehmen. Jede zweite Frau und jeder dritte Mann wird dement, so die Prognose. Der bpa begrüßt es deshalb, dass im Rahmen der Demografiestrategie die Allianz für Menschen mit Demenz von Bundesgesundheitsminister Daniel Bahr und Bundesseniorenministerin Kristina Schröder aus Anlass des Weltalzheimer-Tages konstituiert worden ist.

Der bpa beteiligt sich auch an der Allianz und unterstützt deren Ziele: die Weiterentwicklung von Hilfen und Unterstützung für Betroffene sowie die Förderung von Verständnis und Sensibilität für Demenzerkrankungen. Vorgesehen sind außerdem Hilfenetzwerke im Lebensumfeld Betroffener, die als "Lokale Allianzen" mehr soziale Teilhabe und Hilfestellung ermöglichen sollen.

"Wir begrüßen, dass es zum 1. Januar nächsten Jahres mehr Leistungen für einen Teil der ambulant versorgten Menschen mit Demenz von der Pflegeversicherung gibt. Das ist aber nur ein Teilschritt. Wir brauchen zügig weitere Maßnahmen. Dazu zählt insbesondere ein neuer Pflegebedürftigkeitsbegriff bei Erhalt und Weiterentwicklung der bisherigen Leistungen. Wir brauchen außerdem altengerechte Kommunen und vor allem brauchen wir ein deutliches Zeichen an die Pflegeeinrichtungen und an die Pflegekräfte. Sie sind es, die die hilfebedürftigen Menschen von heute und morgen versorgen. Da der demografische Wandel den Fachkräftemangel verschärft, ist auch eine gezielte Zuwanderung von qualifizierten Pflegekräften unabdingbar", so Bernd Meurer.

Pressekontakt:

Bernd Tews, Geschäftsführer, Tel.: 030 - 30 87 88 60. 

Permalink:


http://www.presseportal.de/pm/17920/2337358

bpa - Bundesverband privater Anbieter sozialer Dienste e.V.



Weiterführende Informationen

http://www.bpa.de


Das Presseportal ist ein Service von news aktuell und die Datenbank für Presseinformationen im deutschsprachigen Raum.
www.presseportal.de
Infobox anzeigen/verbergen


Alle Pressemitteilungen