Pressemitteilung

Zahl des Monats: 64.553 Verordnungen / Generika verschaffen gesetzlich Krankenversicherten Zugang zu Arzneimitteltherapie

2012-09-26 11:01:19

Berlin (ots) -

   - Vor dem Patentablauf von Sortis® (Wirkstoff: Atorvastatin) im 
     Mai 2012 konnten Versicherte der Gesetzlichen 
     Krankenversicherung nur mit hohen Aufzahlungen Zugang zu 
     Atorvastatin erlangen, da der Preis des Erstanbieters deutlich 
     über dem Festbetrag lag. 
   - Erst mit Generika erhalten GKV-Versicherte jetzt nachhaltigen 
     Zugang zu Atorvastatin. Im Juli 2012 wurden bereits 64.553 
     GKV-Patienten mit preiswerten Atorvastatin-Generika versorgt. 
   - Gegenüber dem Vorjahresmonat erhielten damit sechsmal mehr 
     Patienten Zugang zu diesem hochwirksamen Medikament. 

Im Frühjahr 2012 ist der Patentschutz für den Cholesterinsenker Sortis® abgelaufen. Weltweit werden Millionen Patienten mit diesem "Blockbuster-Medikament" versorgt. Einzig in Deutschland spielte das hochpreisige Sortis® aufgrund gesetzlicher Preisregulierungen in der Versorgung der GKV-Versicherten so gut wie keine Rolle.

Das änderte sich mit dem Patentablauf im Mai 2012: Atorvastatin-Generika verschaffen GKV-Versicherten jetzt Zugang zu diesem Arzneimittel. Bereits zwei Monate nach Patentablauf erhielten sechsmal mehr Patienten Zugang zu dieser Arzneimitteltherapie als im Vorjahresmonat.

Das Beispiel zeigt, dass erst Generika den medizinischen Bedarf unabhängig vom Geldbeutel der Patienten decken und damit eine nachhaltige Arzneimittelversorgung ermöglichen.

http://progenerika.de/de/publik/zahl/2012-09.html

Pressekontakt:

Bork Bretthauer
Tel: 030-81616090
E-Mail: info@progenerika.de
http://twitter.com/progenerika

Permalink:


http://www.presseportal.de/pm/54604/2332628

Pro Generika e.V.



Weiterführende Informationen

http://www.progenerika.de/


Das Presseportal ist ein Service von news aktuell und die Datenbank für Presseinformationen im deutschsprachigen Raum.
www.presseportal.de
Infobox anzeigen/verbergen


Alle Pressemitteilungen