Pressemitteilung

Auszeit für die Angehörigen / Zu wenig pflegende Familien kennen die "Verhinderungspflege"

2012-09-21 08:00:00

Baierbrunn (ots) - Nur ein verschwindend geringer Anteil der rund 1,5 Millionen pflegenden Angehörigen nimmt das Angebot wahr, einmal Auszeit zur eigenen Erholung zu nehmen. Für maximal 28 Tage im Jahr kann über die Pflegeversicherung "Verhinderungspflege" in Anspruch genommen werden. Auch wenn Pflegepersonen kurzfristig verhindert sind, etwa wegen eines Arzttermins oder einer Familienfeier, gibt es die Möglichkeit der Ersatzpflege, berichtet die "Apotheken-Umschau". Am besten, man erkundigt sich schon vor Eintritt eines Notfalls bei der Pflegekasse nach den Bedingungen, die erfüllt sein müssen. Bis zu 1550 Euro pro Jahr stehen für die Verhinderungspflege zur Verfügung. Darüber hinaus kann für die gleiche Summe zusätzlich eine stationäre Kurzzeitpflege genehmigt werden. Von den insgesamt knapp 22 Milliarden Euro Pflegeaufwendungen entfielen pro Jahr bisher gerade einmal 440 Millionen auf die Verhinderungspflege.

Viele zusätzliche Informationen über die Pflegeversicherung finden Sie unter www.apotheken-umschau.de/Krankheiten/haeusliche-Krankenpflege-100061.html

Dieser Text ist nur mit Quellenangabe zur Veröffentlichung frei.

Das Gesundheitsmagazin "Apotheken Umschau" 9/2012 B liegt in den meisten Apotheken aus und wird ohne Zuzahlung zur Gesundheitsberatung an Kunden abgegeben.

Pressekontakt:

Ruth Pirhalla
Tel. 089 / 744 33 123
Fax 089 / 744 33 459
E-Mail: pirhalla@wortundbildverlag.de
www.wortundbildverlag.de
www.apotheken-umschau.de

Permalink:


http://www.presseportal.de/pm/52678/2329621

Wort & Bild Verlag - Apotheken Umschau



Weiterführende Informationen

http://www.apotheken-umschau.de


Das Presseportal ist ein Service von news aktuell und die Datenbank für Presseinformationen im deutschsprachigen Raum.
www.presseportal.de
Infobox anzeigen/verbergen


Alle Pressemitteilungen