Pressemitteilung

Nicht jeden Tropfen wegbringen / Warum es bei Blasenschwäche falsch ist, so oft wie möglich zur Toilette zu gehen

2012-08-26 10:43:32

Baierbrunn (ots) - Vor allem ältere Menschen, die den Urin nicht mehr sicher halten können, denken, je öfter sie aufs Klo gehen, desto besser. Das ist leider eine verhängnisvolle Einstellung. "So kann die Blase immer weniger aufnehmen", sagt Ulla Henscher, Physiotherapeutin aus Hannover im Apothekenmagazin "Senioren Ratgeber". Deshalb ist die beste Vorgehensweise ein Blasentraining. Das Ziel sind längere Pausen zwischen den Toilettengängen. "Tatsächlich sollte man die Blase alle zwei bis drei Stunden entleeren", rät die Expertin.

Dieser Beitrag ist nur mit Quellenangabe zur Veröffentlichung frei.

Das Apothekenmagazin "Senioren Ratgeber" 8/2012 liegt in den meisten Apotheken aus und wird ohne Zuzahlung zur Gesundheitsberatung an Kunden abgegeben.

Pressekontakt:

Ruth Pirhalla
Tel. 089 / 744 33 123
Fax 089 / 744 33 459
E-Mail: pirhalla@wortundbildverlag.de
www.wortundbildverlag.de
www.senioren-ratgeber.de

Permalink:


http://www.presseportal.de/pm/52278/2313189

Wort & Bild Verlag - Senioren Ratgeber



Weiterführende Informationen

http://www.senioren-ratgeber.de


Das Presseportal ist ein Service von news aktuell und die Datenbank für Presseinformationen im deutschsprachigen Raum.
www.presseportal.de
Infobox anzeigen/verbergen


Alle Pressemitteilungen