Pressemitteilung

MEDICA 2012: Industrie setzt ungebrochen auf die weltweite Nr. 1-Branchenveranstaltung

2012-08-23 10:09:26

Düsseldorf (ots) - Die Industrie setzt auch 2012 ungebrochen auf die weltgrößte und international führende Medizinmesse MEDICA in Düsseldorf. Der Anmeldeverlauf zur MEDICA 2012 (14. bis 17. November) lässt eine Ausstellerbeteiligung im Umfang des Spitzenwertes aus dem Vorjahr mit mehr als 4.500 Ausstellern aus mindestens 60 Nationen erwarten. Hervorzuheben ist ein nochmaliges Buchungsplus seitens der internationalen Beteiligungen, was die Rolle und Attraktivität der MEDICA als Marktplattform für weltweites Business unterstreicht.

Jedes Jahr im November nutzen "MedTech"-Hersteller aus der ganzen Welt die MEDICA, um die komplette Bandbreite an neuen Produkten, Dienstleistungen und Verfahren zur Steigerung von Effizienz und Qualität in der ambulanten und stationären Patientenversorgung zu präsentieren. "Hier treffen sie neben den maßgeblichen Einkaufsentscheidern aus den potenzial- und volumenstarken Märkten Europas auf Fachbesucher aller Kontinente, aus insgesamt gut 120 Nationen. Von den 134.500 Besuchern der MEDICA 2011 reiste jeder zweite aus dem Ausland nach Düsseldorf", sieht Joachim Schäfer, Geschäftsführer der Messe Düsseldorf, in der hohen Internationalität einen wesentlichen Erfolgsfaktor.

Der Brückenschlag zwischen technischen Applikationen und ihrer Anwendung in Bezug auf konkrete Krankheitsbilder wird im Rahmen der MEDICA realisiert durch das Zusammenspiel der Fachmesse mit ihren integrierten Themenparks wie z. B. dem MEDICA HEALTH IT FORUM (vorm. MEDICA MEDIA, Halle 15), dem MEDICA TECH FORUM (Halle 12) oder auch dem MEDICA PHYSIO FORUM (Halle 4) sowie mit dem MEDICA Kongress (Congress Center Düsseldorf/ CCD. Süd). Der MEDICA Kongress ist mit zuletzt regelmäßig mehr als 5.000 Teilnehmern und insgesamt 200 Seminaren und Kursen das größte interdisziplinäre medizinische Fortbildungsforum in Deutschland.

Neues Programmhighlight zur MEDICA 2012 ist das MEDICA ECON FORUM der Techniker Krankenkasse (TK), das sich mit seinen Themen speziell an den Belangen der Entscheider im Gesundheitswesen ausrichtet und auch das veränderte Selbstverständnis der Kostenträger hin zu aktiven Mitgestaltern des Gesundheitssystems vorstellt.

Eine Premiere zur MEDICA 2012 feiert auch "FutureCare", ein in Kooperation mit dem IT-Branchenverband BITKOM auf rund 350 m² Fläche organisierter Gemeinschaftsstand (in Halle 15) zu aktuellen Entwicklungen und Lösungen für die IT-unterstützte medizinische Versorgung. Im Gesundheitsparcours "FutureCare" werden die wesentlichen Stationen des Gesundheitswesens szenisch dargestellt und in verschiedenen moderierten Rundgängen mit medizinisch relevanten Fallbeispielen versehen. Gezeigt werden u. a. Beispiele für den Einsatz der elektronischen Gesundheitskarte und des Heilberufeausweises, der elektronischen Patienten- und Gesundheitsakte, Arzt-zu-Arzt-Kommunikation, Arzt-Such- und Bewertungsportale oder auch der Einsatz von mobilen Endgeräten in Praxis und Klinikum sowie der mobilen bzw. stationären Pflege.

Nach Hallen übersichtlich gegliederte Schwerpunkte der MEDICA Fachmesse (2011: 4.571 Aussteller) sind: Elektromedizin/ Medizintechnik (mehr als 2.400 Aussteller), Labortechnik/ Diagnostika, Physiotherapie/ Orthopädietechnik, Bedarfs- und Verbrauchsartikel, Informations- und Kommunikationstechnik, medizinisches Mobiliar sowie spezielle Raumeinrichtung und Gebäudetechnik für Kliniken und Praxen.

Fester Bestandteil der MEDICA 2012 ist zudem der 35. Deutsche Krankenhaustag, die führende Informations- und Kommunikationsplattform für alle Entscheider der Kliniken in Deutschland.

Parallel zur MEDICA 2012 findet die COMPAMED 2012 statt. Mit zuletzt mehr als 600 Ausstellern und 16.000 Besuchern ist sie die international führende Marktplattform für die Zulieferer der medizintechnischen Industrie (14. bis 16. November). Die Buchungsnachfrage lässt auch hier eine Ausstellerbeteiligung mindestens auf Vorjahresnivau (627 Aussteller/ 11.300 m²) erwarten.

Weitere Informationen sind abrufbar im Internet: http://www.medica.de und http://www.compamed.de.

Hochauflösende Pressebilder stehen zum Download bereit online: http://fotoservice.messe-duesseldorf.de/medica

Pressekontakt:

Messe Düsseldorf GmbH
Pressereferat MEDICA 2012
Martin-Ulf Koch
Tel. +49(0)211-4560-444
FAX +49(0)211-4560-8548
E-Mail: KochM@messe-duesseldorf.de

Permalink:


http://www.presseportal.de/pm/118749/2311615

MEDICA



Weiterführende Informationen

http://www.medica.de/


Das Presseportal ist ein Service von news aktuell und die Datenbank für Presseinformationen im deutschsprachigen Raum.
www.presseportal.de
Infobox anzeigen/verbergen


Alle Pressemitteilungen