Pressemitteilung

Radfahren statt Tabletten schlucken / Menschen mit Weichteilrheuma können sich am besten mit Bewegung helfen

2012-08-01 08:00:00

Baierbrunn (ots) - Mattigkeit, Schlafstörungen und quälende Muskelschmerzen: das können Anzeichen eines Fibromyalgie-Syndroms sein. Die auch als Weichteilrheuma bekannte Erkrankung ist durch Medikamente nur schwer zu lindern. Das beste Mittel dagegen sei angepasstes Ausdauer- und Krafttraining, berichtet nun das Apothekenmagazin "Senioren Ratgeber" unter Berufung auf Heidelberger Forscher. "Studien zeigen, dass Bewegung, beispielsweise Radfahren oder flottes Spazierengehen, wirksamer ist als Schmerzmedikamente", sagt Dr. Wolfgang Eich, einer der Autoren einer Leitlinie für die Behandlung der Fibromyalgie. An der Erkrankung leiden nach Schätzungen bis zu drei Millionen Bundesbürger.

Ausführliche Informationen über die Fibromyalgie finden Sie unter www.apotheken-umschau.de/Fibromyalgie

Dieser Beitrag ist nur mit Quellenangabe zur Veröffentlichung frei.

Das Apothekenmagazin "Senioren Ratgeber" 8/2012 liegt in den meisten Apotheken aus und wird ohne Zuzahlung zur Gesundheitsberatung an Kunden abgegeben.

Pressekontakt:

Ruth Pirhalla
Tel. 089 / 744 33 123
Fax 089 / 744 33 459
E-Mail: pirhalla@wortundbildverlag.de
www.wortundbildverlag.de
www.senioren-ratgeber.de

Permalink:


http://www.presseportal.de/pm/52278/2298792

Wort & Bild Verlag - Senioren Ratgeber



Weiterführende Informationen

http://www.senioren-ratgeber.de


Das Presseportal ist ein Service von news aktuell und die Datenbank für Presseinformationen im deutschsprachigen Raum.
www.presseportal.de
Infobox anzeigen/verbergen


Alle Pressemitteilungen