Pressemitteilung

humedica leistet medizinische Hilfe für kongolesische Flüchtlinge in Uganda - Täglich hunderte neue Flüchtlinge

2012-07-26 15:34:18

Kaufbeuren (ots) - Seit Jahren wird der grausame Bürgerkrieg im Osten der Demokratischen Republik Kongo, bei dem es um weit mehr geht als ethnische Konflikte, von der Weltöffentlichkeit ignoriert. Dass seit Wochen tausende Zivilisten vor den unberechenbaren Gewaltorgien ins nahe gelegene Uganda flüchten, sorgt dort für große Herausforderungen. Nun leisten humedica-Ärzteteams mit finanzieller Unterstützung des Auswärtigen Amtes in Höhe von ca. 200.000 Euro medizinische Hilfe.

"Die Leute sind arm. Nicht nur den kongolesischen Flüchtlingen, auch vielen Einheimischen sieht man an, dass sie nicht viel mehr besitzen als die Kleidung, die sie am Leib tragen", schrieb die angehende Kinderärztin Saskia Hankel aus Kisoro, unweit der Grenze zwischen (Ost-)Kongo und Uganda. Gemeinsam mit der Neurologin Dr. Heidi Zach versorgt sie Flüchtlinge in zwei Gesundheitszentren.

"Professionelle medizinische Hilfe wird dringend benötigt", bestätigt Assistenzkoordinatorin Stefanie Huisgen. "Nicht nur wegen der Schwere vieler Verletzungen und Erkrankungen, sondern auch aufgrund der Tatsache, dass die Zahl der Flüchtlinge aus dem Ostkongo täglich steigt."

Die Behandlung von Wurmerkrankungen und Wundversorgung gehört zu den Schwerpunkten der medizinischen Versorgung der humedica-Einsatzkräfte, die in Uganda mit der Organisation MTI (Medical Teams International) kooperieren.

Bereits am morgigen Freitag, dem 27. Juli, bringt humedica ein zweites Team (Arzt aus Gießen, Pflegekraft aus Innsbruck) auf den Weg in die Grenzregion. Neben der basismedizinischen Versorgung der Menschen ermöglicht der Einsatz auch die Verteilung von Hilfsgütern wie etwa Decken und warmer Kleidung.

humedica bittet die Bevölkerung in Deutschland um konkrete Spenden für diesen Katastropheneinsatz auf das Konto, da 10% des vom Auswärtigen Amtes genehmigten Projektbudgets (ca. 20.000 Euro) als Eigenanteil aufzubringen sind:

   humedica e. V.
   Stichwort "Flüchtlingshilfe Uganda"
   Konto 47 47 BLZ 734 500 00
   Sparkasse Kaufbeuren 

Pressekontakt:

humedica e. V.
Abteilung PR

Ruth Bücker

.Fon 08341 966 148 63

.eMail r.buecker@humedica.org

Permalink:


http://www.presseportal.de/pm/39769/2296115

humedica e.V.



Weiterführende Informationen

http://www.humedica.org


Das Presseportal ist ein Service von news aktuell und die Datenbank für Presseinformationen im deutschsprachigen Raum.
www.presseportal.de
Infobox anzeigen/verbergen


Alle Pressemitteilungen