Pressemitteilung

Auf zarten Sohlen / Stark verhornte Haut an den Füßen ist ein Fall für medizinische Fußpfleger

2012-07-25 08:00:04

Baierbrunn (ots) - Übermäßig beanspruchte Stellen an den Füßen reagieren mit einer Hornhaut. Wird sie zu dick, kann sie einreißen und bildet eine Eintrittspforte für Infektionen. Dem kann man vorbeugen, indem man sie regelmäßig - ein- bis zweimal die Woche - nach dem Duschen und Abtrocknen mit einem Bimsstein sanft abrubbelt, rät das Patientenmagazin "HausArzt". Ist die Hornhaut aber doch zu dick geworden, soll man nicht selbst zu Hornhauthobel oder Reibeisen greifen. Sie ist ein Fall für Podologen, medizinische Fußpfleger. Dies gilt besonders für Diabetiker, deren Füße vor Verletzungen geschützt werden müssen.

Diese Meldung ist nur mit Quellenangabe zur Veröffentlichung frei.

Das PatientenMagazin "HausArzt" gibt der Deutsche Hausärzteverband in Kooperation mit dem Wort & Bild Verlag heraus. Die Ausgabe 3/2012 wird bundesweit in Hausarztpraxen an Patienten abgegeben.

Pressekontakt:

Ruth Pirhalla
Tel. 089 / 744 33 123
Fax 089 / 744 33 459
E-Mail: pirhalla@wortundbildverlag.de
www.wortundbildverlag.de

Permalink:


http://www.presseportal.de/pm/68062/2294849

Wort & Bild Verlag - HausArzt - PatientenMagazin



Weiterführende Informationen

http://www.hausarzt-patientenmagazin.de


Das Presseportal ist ein Service von news aktuell und die Datenbank für Presseinformationen im deutschsprachigen Raum.
www.presseportal.de
Infobox anzeigen/verbergen


Alle Pressemitteilungen