Pressemitteilung

Zeitgewinn, der keinen Gewinn bringt / "Wissenschaft am Donnerstag" mit Dokumentation "Beschleunigte Welt" und "scobel: Diktatur der Zeit"

2012-07-18 12:01:08

Mainz (ots) - Donnerstag, 19. Juli 2012, ab 20.15 Uhr

Erstausstrahlung

"Es gibt fast nichts Schlimmeres für moderne Menschen, als zwangsentschleunigt zu werden, zum Beispiel in einer Schlange stillgestellt zu werden", sagt der Soziologe Hartmut Rosa von der Universität Jena und macht damit deutlicht, wie der moderne Mensch tickt. Zahlreiche Studien belegen, dass sich die Taktung des Alltags erhöht, immer mehr Arbeit und Termine in immer kürzeren Zeitabschnitten anfallen. Wie kann der Mensch damit klarkommen? Der technische und naturwissenschaftliche Fortschritt treibt das Tempo an. Zeit ist Geld. Das System fordert Geschwindigkeit und Wachstum. Unablässig fließen Daten-, Waren- und Geldströme. Aber gewinnt man durch die technischen Möglichkeiten tatsächlich Zeit?

3sat betrachtet "Zeit" und das gesellschaftliche Phänomen der immer schnelleren Taktung in "Wissenschaft am Donnerstag" mit einer Dokumentation und einer "scobel"-Sendung. Um 20.15 Uhr schaut die Dokumentation "Beschleunigte Welt" vor allem danach, an welchen Stellen sich in den Bereichen Mobilität, Kommunikation und Konsum Zeit sparen lässt, und was mit der gesparten Zeit passiert. Bei "scobel: Diktatur der Zeit" geht es zum Einen um das Phänomen "Zeit", warum sie für uns manchmal zu schnell oder zu langsam zu vergehen scheint, und warum sie in der Quantenphysik keine Rolle spielt. Zum Anderen fragt Gert Scobel seine Gäste, was hinter der zunehmenden Beschleunigung steckt und in welchen Zusammenhang Zeit und Macht stehen. Einer der drei Gäste in "scobel" ist der Soziologe Hartmut Rosa aus der vorangegangenen Dokumentation "Beschleunigte Welt".

"Wissenschaft am Donnerstag" kombiniert donnerstags um 20.15 Uhr eine Dokumentation, die relevante Fragen aus Natur- und Geisteswissenschaften, Kultur und Technik beleuchtet, mit einer Ausgabe von "scobel" im Anschluss um 21.00 Uhr. Gert Scobel diskutiert mit seinen Gästen unter anderem über gesellschaftliche und ethisch-moralische Aspekte des Themas.

Hinweis für Journalisten: Weitere Informationen zu den beiden Sendungen und kommenden "Wissenschaft am Donnerstag"-Abenden erhalten Sie im 3sat-Pressetreff (www.pressetreff.3sat.de). Dort können akkreditierte Journalisten Video-Streams der vorliegenden Presse-DVDs anschauen.

Pressekontakt:

Presse und Öffentlichkeitsarbeit 3sat
Pepe Bernhard
Telefon: +49 (0) 6131 - 701 6261
E-Mail: bernhard.p@3sat.de

Permalink:


http://www.presseportal.de/pm/6348/2291196

3sat



Weiterführende Informationen

http://www.3sat.de/


Das Presseportal ist ein Service von news aktuell und die Datenbank für Presseinformationen im deutschsprachigen Raum.
www.presseportal.de
Infobox anzeigen/verbergen


Alle Pressemitteilungen