Pressemitteilung

Implantologen-Verbund rät: Bei Zahnarztwahl auf Qualitätskriterien achten

2012-07-10 08:00:06

München (ots) - Immer mehr Menschen möchten sich statt herkömmlicher Brücken oder Prothesen Zahnimplantate einsetzen lassen. Den richtigen Spezialisten dafür zu finden ist für viele Patienten nicht einfach. Die Ärzte der European Centers for Dental Implantology (ECDI) nennen Qualitätskriterien, die bei der Suche helfen.

Mehr als eine Million Zahnimplantate jährlich werden in Deutschland gesetzt. Wichtigste Voraussetzung für eine langfristig erfolgreiche Implantation sind neben der Bereitschaft der Patienten, den Einheilprozess durch gründliche Mundhygiene und den Verzicht auf Rauchen zu unterstützen, vor allem ärztliche Kompetenz und Erfahrung in der Implantologie.

"Patienten sollten nicht nur den Heil- und Kostenplan vor der implantologischen Behandlung prüfen, sondern auch über die Qualifikation des Arztes informiert sein", sagt der Münchner Kieferchirurg und Implantologe Dr. Dr. Thomas Müller-Hotop. Hilfreiche Orientierungsmerkmale seien unter anderem veröffentlichte Implantationszahlen und einsehbare Therapieergebnisse.

Dr. Dr. Müller-Hotop ist Mitglied der ECDI. Deren Mitglieder halten die Ergebnisse ihrer Tätigkeit nicht nur mit einem eigenen Dokumentations- und Kontrollsystem fest, sondern haben sich zusätzlich verpflichtet, die Implantationsdaten zur notariellen Auswertung zur Verfügung zu stellen. Patienten rät der Münchner Spezialist generell, die Angaben des Arztes über sein Qualitätsmanagement einzusehen, insbesondere zur aktuellen Zertifizierung der Praxis. Diese Informationen finden sich meistens auf der jeweiligen Homepage.

"Ein Höchstmaß an Kompetenz muss mit einem Höchstmaß an Transparenz einhergehen", fordert der Hamburger ECDI-Arzt Dr. Bernhard Brinkmann. "So entstehen für die Patienten Sicherheit, Verlässlichkeit und Vertrauen." Zu den strengen, selbst aufgestellten Aufnahmekriterien des Verbunds gehört unter anderem der Nachweis, seit mindestens 15 Jahren implantologisch tätig zu sein und mehr als 3 000 Implantate gesetzt zu haben. "Die ECDI verstehen sich als Aktionsbündnis qualitätsorientierter Kollegen", erklärt Kieferchirurg und Implantologe Dr. Brinkmann.

Patienten, die sich vor der Behandlung nicht ausreichend informiert fühlen oder unsicher sind, sollten möglichst eine zweite Meinung einholen, empfiehlt der Düsseldorfer ECDI-Kieferchirurg und Implantologe Dr. Matthias Kaupe. Skepsis sei zum Beispiel angebracht, wenn eine schnelle Belastbarkeit der künstlichen Zahnwurzeln nach dem Einsatz von Sofortimplantaten in Aussicht gestellt werde. Dies führe nur unter bestimmten, selten erfüllten Voraussetzungen zu einem nachhaltig erfolgreichen Ergebnis.

www.zahnimplantate.com

Pressekontakt:

MartinMed
Uli Martin
0172-3550-385
uli.martin@martinmed.de

Permalink:


http://www.presseportal.de/pm/100567/2286229

ECDI The European Centers for Dental Implantology



Weiterführende Informationen

http://http://zahnimplantate.com/


Das Presseportal ist ein Service von news aktuell und die Datenbank für Presseinformationen im deutschsprachigen Raum.
www.presseportal.de
Infobox anzeigen/verbergen


Alle Pressemitteilungen