Pressemitteilung

Löchrige Prophylaxe / Bei Vorschulkindern mangelt es an der Vorsorge zur Zahngesundheit

2012-07-06 08:00:02

Baierbrunn (ots) - Nur jedes dritte Kleinkind unter sechs Jahren geht regelmäßig zur Früherkennung zum Zahnarzt, berichtet die "Apotheken Umschau" unter Berufung auf einen Zahnreport der Krankenkasse Barmer GEK. Schäden am Milchgebiss hätten später oft Defekte der bleibenden Zähne zur Folge, warnen die Autoren. Zwischen sechs und achtzehn Jahren sieht es besser aus. 68 Prozent dieser Altersgruppe lassen die Zähne mindestens einmal im Jahr kontrollieren.

Dieser Text ist nur mit Quellenangabe zur Veröffentlichung frei.

Das Gesundheitsmagazin "Apotheken Umschau" 7/2012 A liegt in den meisten Apotheken aus und wird ohne Zuzahlung zur Gesundheitsberatung an Kunden abgegeben.

Pressekontakt:

Ruth Pirhalla
Tel. 089 / 744 33 123
Fax 089 / 744 33 459
E-Mail: pirhalla@wortundbildverlag.de
www.wortundbildverlag.de
www.apotheken-umschau.de

Permalink:


http://www.presseportal.de/pm/52678/2284306

Wort & Bild Verlag - Apotheken Umschau



Weiterführende Informationen

http://www.apotheken-umschau.de


Das Presseportal ist ein Service von news aktuell und die Datenbank für Presseinformationen im deutschsprachigen Raum.
www.presseportal.de
Infobox anzeigen/verbergen


Alle Pressemitteilungen