Pressemitteilung

Deutscher Apothekerverband (DAV): Arzneimittelausgaben im Mai 2012

2012-06-29 10:15:26

Berlin (ots) - Im Mai 2012 sind die Ausgaben der Gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) für Arzneimittel um -2,2 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat auf 2,3 Mrd. Euro gesunken. Die Zahl der ausgestellten GKV-Rezepte sank um -4,5 Prozent auf 38 Millionen.

Für die ersten fünf Monate (Januar bis Mai) 2012 ergibt sich ein Wachstum der GKV-Arzneimittelausgaben von 2,9 Prozent auf 11,5 Mrd. Euro. Für das Gesamtjahr 2012 erwarten GKV und Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV) einen Anstieg von 2,4 Prozent (Rahmenvorgaben nach § 84 SGB V). Im Gesamtjahr 2011 waren die GKV-Arzneimittelausgaben dagegen um 2,8 Prozent auf 27,2 Mrd. Euro gesunken.

Zur Erklärung:

   -	Ein Grund für die aktuelle Entwicklung dürfte darin liegen, dass
es im Mai 2012 zwei Arbeitstage weniger als im Mai 2011 gab (Quelle: 
Statistisches Bundesamt). 
   -	Für den Anstieg seit Jahresbeginn ist vor allem die 
"Strukturkomponente" verantwortlich, d.h. ein Wechsel bei den 
Verordnungen hin zu anderen, teureren Medikamenten. "Preis" und 
"Menge" sind die beiden anderen Einflussfaktoren. 
   -	In den Zahlen sind die Einsparungen der GKV durch sog. 
Rabattverträge nicht enthalten (2011: ca. 1,6 Mrd. Euro). 
   -	Die Arzneimittelausgaben umfassen die effektiven GKV-Zahlungen 
an die Apotheken, also inklusive Mehrwertsteuer, aber nach Abzug der 
Abschläge der Hersteller und Apotheken sowie der 
Patientenzuzahlungen. 
   -	Innerhalb eines Monats können saisonale Effekte (z.B. Zahl der 
Arbeitstage, Ferienzeiten, "Grippewellen") eine große Rolle spielen. 
Hochrechnungen für kommende Monate oder das ganze Jahr werden dadurch
erschwert. 
   -	Datenquellen sind standeseigene Apothekenrechenzentren. 
   -	Das Apothekenhonorar macht hinter Krankenhäusern, Ärzten, 
Verwaltung usw. nur ein Bruchteil der GKV-Gesamtausgaben aus. Der 
Anteil liegt bei 2,3 Prozent. 

Diese Pressemitteilung und weitere Informationen unter www.abda.de

Pressekontakt:

Christian Splett
Pressereferent
Tel.: 030 40004-137
Fax.:030 40004-133
E-Mail: c.splett@abda.aponet.de
Internet: www.abda.de

Permalink:


http://www.presseportal.de/pm/7002/2280110

ABDA Bundesvgg. Dt. Apothekerverbände



Weiterführende Informationen

http://www.abda.de


Das Presseportal ist ein Service von news aktuell und die Datenbank für Presseinformationen im deutschsprachigen Raum.
www.presseportal.de
Infobox anzeigen/verbergen


Alle Pressemitteilungen