Pressemitteilung

Jährlich erscheinendes Pharmaceutical Factbook von Thomson Reuters bietet grundlegende Einblicke in Branchentrends

2012-06-27 01:10:06

London (ots/PRNewswire) -- Weniger Projekte mit höheren Erfolgsraten zeigen, dass Qualität sich auszahlt

LONDON, 27. Juni 2012 /PRNewswire/ -- Der Geschäftsbereich Intellectual Property & Science von Thomson Reuters hat heute seine jährliche Zusammenfassung der Trends in der Pharma-Branche in seinem 2012 Pharmaceutical R&D Factbook veröffentlicht, das von CMR International, einer Tochtergesellschaft von Thomson Reuters, zusammengestellt wurde. Zu den wichtigsten Ergebnissen gehört die Beobachtung, dass die Pharmaindustrie jüngst den Schwerpunkt auf Qualität statt auf Quantität legt und sich dies auszahlt. Das zeigt sich in einer geringeren Anzahl an Projekten der frühen Phase und in weniger Phase-III-Projekten, die beendet werden. Außerdem hat sich die Anzahl der behördlichen Genehmigungen erhöht.

Bei dem Factbook handelt es sich um eine Veröffentlichung grundlegender Fakten aus der Pharma-Branche, die in elf Kapiteln Daten zu Themen wie u.a. F&E-Pipeline-Volumen, Erfolgsquoten, Taktzeiten, regionale Vergleiche, therapeutische Bereiche, Generika u.a. beinhaltet und führenden Pharma-Anbietern damit wertvolle strategische Einblicke für ihre Unternehmensverwaltung bietet. Das diesjährige Factbook unterstreicht den Schwerpunkt der Branche auf Qualität, was sich in folgenden Fakten zeigt:

    --  Weltweite Pharma-Verkaufszahlen so hoch wie nie: Die weltweiten
        Pharma-Verkaufszahlen erreichten mit 880 Milliarden USD 2011 ein
        Allzeithoch; die Pharmaunternehmen investierten weltweit zwischen zwei
        und 25 Prozent ihres Umsatzes in die Forschung & Entwicklung
        verschreibungspflichtiger Medikamente. Dennoch ist die Wachstumsrate
        rückläufig, da wichtige Medikamente nicht mehr unter Patentschutz
        stehen und der Markt für Generika wächst
    --  Höchste Anzahl neuer Wirkstoffe (New Molecular Entities - NMEs) in den
        letzten zehn Jahren auf dem Markt: Die Zahl der neuen Wirkstoffe (NME)
        auf dem Markt erreichten ein Zehn-Jahres-Hoch (Steigerung auf 31).
        Regulatoren und Kostenträger suchen angesichts der starken Zunahme an
        Generika nach sichereren, wirksameren und differenzierteren
        Medikamenten. Die Branche sieht nun die ersten Anzeichen einer Antwort
        der Pharma-Branche auf die erhöhten F& E-Hürden bei der Auswahl von
        Wirkstoffkandidaten, die auf Krankheiten mit hohem medizinischem Bedarf
        ausgelegt sind und sich in vielen Fällen gezielt an unterschiedliche
        Patientengruppen richten (individuelle Medizin). Diese Neuausrichtung
        wird von den Aufsichtsbehörden und Kostenträgern begrüßt, wie die
        wachsende Zahl neuer Arzneimittel auf dem Markt belegt
    --  Krebs-Behandlung profitiert von Fortschritten der individuellen Medizin:
        In die Anti-Krebs-Entwicklung werden weiterhin die größten
        Investitionen in allen therapeutischen Bereichen getätigt, was auch mit
        den jüngsten Entwicklungen der individuellen Medizin zusammenhängt:
        zwei wichtige Krebsmedikamente erhielten 2011 durch Companion
        Diagnostics die Zulassungen für gezielte Patientengruppen.
    --  Deutliche Wende bei Phase-III-Erfolg: In den letzten drei Jahren konnte
        eine deutliche Zunahme der Erfolgsraten in Phase-3-Projekten
        festgestellt werden
    --  Mehr zielgerichtete Therapien: Ein Anstieg in der Anzahl biologischer
        Präparate in der F&E für den Pharma-Bereich mit höheren klinischen
        Erfolgsraten, ein langsamerer Rückgang von Spitzenumsätzen sowie eine
        Verbesserung der Umsetzung von Innovationen im biologischen Verständnis
        vom Labor bis zum Patienten 

?Die Pharma-Branche betrifft uns alle, ob direkt oder indirekt. Einblicke in Gründe für die Ergebnisse der Pharma-F&E sind für die Planung von Strategien und betrieblichen Verbesserungen von entscheidender Bedeutung", erklärte Jon Brett-Harris, Executive Vice President von Thomson Reuters. ?Das diesjährige Factbook bietet einzigartige Erkenntnisse aus der Branche zu einem Zeitpunkt, zu dem viele führende Pharma-Konzerne neue Wachstumsstrategien entwickeln. Er bietet Einblicke in die Ergebnisse von Vordenkern aus umfangreichen und geschützten Daten und stellt damit eine wertvolle Quelle für den klinischen Betrieb, das Projektmanagement, Portfolio-Manager, das Lizenzwesen, Kapitalgeber und Führungskräfte der Pharma-Branche gleichermaßen dar."

Die in dem Factbook veröffentlichten Informationen wurden von unserem Life Sciences Professional Services-Team zusammengestellt. Sie basieren auf geschützten Primärquellen, Wettbewerbsforschung und öffentlichen Quellen, die wichtige Trends der Pharma-Branche abdecken.

Informationen zu CMR International CMR International, eine Tochtergesellschaft von Thomson Reuters, ist weltweit führend in der pharmazeutischen Leistungsmessung für F&E. Seit über 15 Jahren arbeitet CMR International mit führenden Pharmaunternehmen, um die F&E-Leistung zu bewerten und Einblicke in Branchentrends zu bieten und so Planung und Effizienz von F&E zu fördern. Seit 2003 veröffentlicht CMR International das Pharmaceutical R&D Factbook, einen Jahresbericht für die pharmazeutische F&E-Branche, der eine verlässliche Informationsquelle für wichtige Referenz-Kennzahlen bietet.

Informationen zu Thomson Reuters Thomson Reuters ist die weltweit führende Quelle intelligenter Informationen für Unternehmen und Fachleute. Wir vereinen Branchenkenntnis mit innovativer Technologie, um führenden Entscheidungsträgern in den Bereichen Finanzen und Risiko, Recht, Steuern und Buchhaltung, geistiges Eigentum sowie Wissenschaft und Medien wichtige Informationen von der weltweit zuverlässigsten Nachrichtenagentur anzubieten. Thomson Reuters hat seinen Hauptsitz in New York und unterhält große Niederlassungen in London und Eagan, Minnesota. Das Unternehmen beschäftigt ca. 60.000 Mitarbeiter und ist in über 100 Ländern tätig. Für weitere Informationen besuchen Sie www.thomsonreuters.com [http://www.thomsonreuters.com/].

Web site: http://www.thomsonreuters.com/

Pressekontakt:

ANSPRECHPARTNER: Laura Gaze, IP Solutions, +1-203-868-3340,
laura.gaze@thomsonreuters.com; oder John Roderick, J. Roderick Inc.,
+1-631-656-9736, john@jroderick.com

Permalink:


http://www.presseportal.de/pm/70853/2278462

Thomson Reuters



Weiterführende Informationen

http://www.thomsonreuters.com


Das Presseportal ist ein Service von news aktuell und die Datenbank für Presseinformationen im deutschsprachigen Raum.
www.presseportal.de
Infobox anzeigen/verbergen


Alle Pressemitteilungen