Pressemitteilung

INSIGHT Health-Kundentagung in Schlangenbad: Das AMNOG und seine Folgen

2012-06-26 12:09:34

Waldems-Esch (ots) - Die diesjährige Kundentagung von INSIGHT Health am 12. und 13. Juni im hessischen Kurort Schlangenbad am Rande des Rhein-Main-Gebiets stand ganz im Zeichen des Arzneimittelmarktneuordnungsgesetzes (AMNOG). Die über 100 Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Veranstaltung konnten sich unter anderem darüber informieren, welche Auswirkungen die gesetzlichen Neuregelungen auf die Unternehmenspolitik der Pharmaindustrie haben.

Prof. Dr. Rainer Riedel, Direktor des Instituts für Medizinische Ökonomie und Medizinische Versorgungsforschung an der Rheinischen Fachhochschule Köln, legte bei seinen Ausführungen sein Hauptaugenmerk auf die Folgen der gesetzlichen Änderungen der letzten Jahre für die zukünftigen Kundenstrukturen und die damit erforderlichen Anpassungen der Vertriebsstrategien in den Unternehmen.

Thomas Müller, Leiter der Abteilung Arzneimittel im Gemeinsamen Bundesausschuss (G-BA), informierte anhand verschiedener aktueller Beispiele über den Prozess der frühen Nutzenbewertung - insbesondere unter den Gesichtspunkten zweckmäßige Vergleichstherapie sowie Nutzendifferenzierung. Dabei stellte er mit Blick auf erste Aufrufe zur frühen Nutzenbewertung von Arzneimitteln aus dem Bestandsmarkt heraus, dass sich der G-BA zunächst aus Gründen der wettbewerblichen Fairness an bereits bewerteten Substanzen orientieren werde, den Aufruf von Wirkstoffen mit hoher Bedeutung für die Versorgung aber weiter im Blick behält.

Ein schneller Zugang zu innovativen Therapien birgt gewisse Risiken, die es im Rahmen der Versorgungsforschung zu analysieren gilt. So lautete das Fazit, das Hardy Müller vom Wissenschaftlichen Institut der Techniker Krankenkasse (WINEG) in seinem Fachvortrag mit dem Titel "Innovationen? Aber sicher!" zog. Eine Zulassung von neuen Therapien allein auf der Grundlage klinischer Studien biete nicht genügend Informationen darüber, wie diese bei den Patienten im Versorgungsalltag wirkten und welche Gefahren hiermit möglicherweise verbunden seien, so Müller.

Die abschließenden Workshops der Kundentagung befassten sich mit den Möglichkeiten der kundenindividuellen Datenausweisung über das gesamte regionale Produktportfolio von INSIGHT Health, dem Nutzen von Versorgungsanalysen im Rahmen des Market Access und mit neuen Dienstleistungen im OTC-Bereich. So will INSIGHT Health unter anderem für noch mehr Transparenz im Marktsegment der nicht verschreibungspflichtigen Arzneimittel und Gesundheitsprodukte sorgen. Dies erfolgt durch einen Ausbau des Apothekenpanels, die ganzheitliche Abbildung der Distributionskette vom Hersteller bis zum Endkunden sowie die Erfassung weiterer Vertriebskanäle wie Versandapotheken.

INSIGHT Health ist einer der führenden Informationsdienstleister im Gesundheitsmarkt mit Sitz in Waldems-Esch und einer Niederlassung in Berlin. Das Unternehmen bietet aufgrund seiner umfassenden Branchenkenntnisse ein breites Portfolio datenbasierter Dienste zur Markt- und Versorgungsforschung an. Das Plus der INSIGHT Health GmbH & Co. KG liegt in der schnellen und transparenten Bereitstellung von Daten unter Beachtung der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie in der Ausarbeitung individueller Lösungen für die pharmazeutische Industrie, Krankenversicherungen, Ärzteverbände, Apothekenvereinigungen, wissenschaftliche Institute, Behörden, Politik und andere Entscheider im Gesundheitsmarkt. Weitere Informationen: www.insight-health.de.

Pressekontakt:

Petra Exner
Geschäftsführerin
Tel.: +49 (0)6126 955-11
Fax: +49 (0)6126 955-20
E-Mail: info@insight-health.de
Internet: www.insight-health.de

Permalink:


http://www.presseportal.de/pm/59267/2278000

Insight Health



Weiterführende Informationen

http://www.insight-health.de


Das Presseportal ist ein Service von news aktuell und die Datenbank für Presseinformationen im deutschsprachigen Raum.
www.presseportal.de
Infobox anzeigen/verbergen


Alle Pressemitteilungen