Pressemitteilung

Nachweislich bessere Chronikerversorgung in Baden-Württemberg (BILD)

2012-06-15 11:05:00

Berlin (ots) - Die Ergebnisse einer unabhängigen wissenschaftlichen Untersuchung der Universität Frankfurt/Main und des Universitätsklinikums Heidelberg belegen die im Vergleich zum KV-System bessere Versorgung von Patienten, die am AOK-Hausarztvertrag in Baden-Württemberg teilnehmen. Die Studie wurde am heutigen Freitag (15.06.2012) im Rahmen des Hauptstadtkongresses in Berlin der Öffentlichkeit vorgestellt.

Die Wissenschaftler bestätigen nicht nur die höhere Versorgungsqualität für den Patienten, sondern auch die höhere Zufriedenheit der am Hausarztvertag teilnehmenden Mediziner. Baden-Württemberg ist damit bundesweites Vorbild im Hinblick auf eine zukunftssichere hausärztliche Versorgung.

Die Hausarztverträge bieten Allgemeinmedizinern und ihren Praxisteams die notwendigen Arbeitsbedingungen, um eine immer älter und gesundheitlich bedürftiger werdende Gesellschaft verantwortungsvoll zu versorgen. Die Vertragspartner AOK, Deutscher Hausärzteverband und MEDI-Verbund fordern deshalb von der Politik, endlich bessere Rahmenbedingungen für solche Direktverträge nach dem Baden-Württemberg-Muster zu schaffen.

Pressekontakt:

AOK Baden-Württemberg:
Kurt Wesselsky (Pressesprecher)
Telefon: 0711 2593-231
kurt.wesselsky@bw.aok.de

Deutscher Hausärzteverband:
Manfred King (Leiter Vertragskommunikation)
Telefon: 02203 5756-1041
manfred.king@hausaerzteverband.de

MEDI Baden-Württemberg:
Angelina Schütz (Pressesprecherin)
Telefon: 0711 806079-73
schuetz@medi-verbund.de

Permalink:


http://www.presseportal.de/pm/79095/2271585

Deutscher Hausärzteverband, MEDI Verbund, AOK Baden-Württemberg





Weiterführende Informationen


Das Presseportal ist ein Service von news aktuell und die Datenbank für Presseinformationen im deutschsprachigen Raum.
www.presseportal.de
Infobox anzeigen/verbergen


Alle Pressemitteilungen