Pressemitteilung

ots.Audio: E-Zigaretten: Gesunde Alternative zum Rauchen oder unberechenbarer Glimmstängel?

2012-05-14 04:15:00

Baierbrunn (ots) - Elektronische Zigaretten - das klingt wie Science Fiction, ist aber Alltag in Deutschland. Bis zu zwei Millionen Menschen hierzulande rauchen E-Zigaretten, behaupten zumindest die Hersteller. Wie sich elektronische Zigaretten von den herkömmlichen unterscheiden, dazu Peter Kanzler, Chefredakteur der "Apotheken Umschau":

O-Ton 16 sec.

"Zunächst einmal: E-Zigaretten werden nicht geraucht, sondern man inhaliert heißen Dampf. In der Zigarette wird eine Flüssigkeit verdampft. Meist enthält sie Nikotin, oft aber auch Aromen wie Apfel, Kaffee oder Kirsch. An der Spitze simuliert eine Leuchtdiode die Glut einer richtigen Zigarette."

Die Hersteller behaupten, E-Zigaretten seien ungefährlich. Doch in vielen Ländern dürfen sie gar nicht verkauft werden:

O-Ton 14 sec.

"In herkömmlichen Zigaretten sind viele krebserregende Stoffe, die in E-Zigaretten nicht enthalten sind. Das bedeutet aber nicht, dass der Konsum harmlos ist. In China beispielsweise - dort wurden E-Zigaretten vor etwa zehn Jahren entwickelt - sind sie inzwischen verboten."

Denn in E-Zigaretten werden die unterschiedlichsten Stoffe verdampft. Von den meisten weiß man kaum, welche Auswirkungen sie auf die Gesundheit haben. Einer der Inhaltsstoffe von E-Zigaretten ist allerdings ein alter Bekannter:

O-Ton 14 sec.

"In den meisten E-Zigaretten wird Nikotin verdampft und das ist gesundheitsschädlich. Es gibt bislang noch keine Langzeitstudien und das Hauptargument der Kritiker: das Produkt wird eingeführt, ohne dass sich abschätzen lässt, ob und wie sehr es der Gesundheit schadet."

Mittlerweile befasst sich auch die EU mit dem Thema, berichtet die "Apotheken Umschau". Möglicherweise gelten für E-Zigaretten künftig ähnliche Vorschriften wie für herkömmliche Zigaretten. Dann müssten sich die Hersteller an strengere Richtlinien halten.

ACHTUNG REDAKTIONEN: 
  
Das Tonmaterial ist honorarfrei zur Verwendung. Sendemitschnitt bitte
an ots.audio@newsaktuell.de. 

Pressekontakt:

Ruth Pirhalla
Tel. 089 / 744 33 123
Fax 089 / 744 33 459
E-Mail: pirhalla@wortundbildverlag.de
www.wortundbildverlag.de
www.apotheken-umschau.de

Permalink:


http://www.presseportal.de/pm/52678/2252002

Wort & Bild Verlag - Apotheken Umschau



Weiterführende Informationen

http://www.apotheken-umschau.de


Das Presseportal ist ein Service von news aktuell und die Datenbank für Presseinformationen im deutschsprachigen Raum.
www.presseportal.de
Infobox anzeigen/verbergen


Alle Pressemitteilungen