Pressemitteilung

Zu viel Blaulicht / Lichtforscher arbeiten an Kunstlicht, das die Gesundheit weniger stört

2012-05-13 09:00:00

Baierbrunn (ots) - Im Tagesverlauf verändert sich das Farbspektrum des natürlichen Lichtes - morgens dominieren Blauanteile, abends Rot. Diese Erfahrung ist in unseren Lebensrhythmus eingegangen. Erst seit gut 130 Jahren erleuchten wir Abende und Nächte elektrisch und bringen das in Jahrtausenden programmierte Gehirn aus dem Konzept - mit vielfachen Auswirkungen auf die Gesundheit. Im Kunstlicht dominieren häufig Blauanteile. Im Tageslicht sind sie aber morgens ein Signal, wach zu werden. Beleuchten wir damit abends unsere Wohnzimmer, ist das eine schlechte Vorbereitung auf den Schlaf. "Wir wissen, dass schon eine leichte Verschiebung des natürlichen Rhythmus die Leistungsfähigkeit des Menschen reduziert", sagt der Lichtforscher Oliver Stefani vom Fraunhofer Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation in Stuttgart, in der "Apotheken Umschau". Er hat einen virtuellen Himmel entwickelt, eine "Lichtdecke", die Räume im natürlichen Tagesspektrum ausleuchten und sogar Wolkenzug simulieren kann. Ergebnis: Im Vergleich fühlen sich Versuchspersonen in diesem Licht leistungsfähiger als andere, die unter normalem Kunstlicht arbeiten.

Dieser Text ist nur mit Quellenangabe zur Veröffentlichung frei. Die Inhalte weiterführender Links, auf die in dieser Pressemitteilung verwiesen wird, unterliegen dem Copyright des jeweiligen Anbieters der verlinkten Seite.

Das Gesundheitsmagazin "Apotheken Umschau" 5/2012 A liegt in den meisten Apotheken aus und wird ohne Zuzahlung zur Gesundheitsberatung an Kunden abgegeben.

Pressekontakt:

Ruth Pirhalla
Tel. 089 / 744 33 123
Fax 089 / 744 33 459
E-Mail: pirhalla@wortundbildverlag.de
www.wortundbildverlag.de
www.apotheken-umschau.de

Permalink:


http://www.presseportal.de/pm/52678/2251696

Wort & Bild Verlag - Apotheken Umschau



Weiterführende Informationen

http://www.apotheken-umschau.de


Das Presseportal ist ein Service von news aktuell und die Datenbank für Presseinformationen im deutschsprachigen Raum.
www.presseportal.de
Infobox anzeigen/verbergen


Alle Pressemitteilungen