Pressemitteilung

Arbeitgeberverband und Deutsche Hochschule an Entwicklung der "DIN SPEC 91020" beteiligt

2012-05-10 09:07:50

Saarbrücken (ots) - Mitarbeitergesundheit hat sich vor dem Hintergrund des drohenden Fachkräftemangels zu einem entscheidenden Faktor für den Unternehmenserfolg entwickelt. Laut Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin bspw. entstanden alleine 2007 Kosten durch ausgefallene Produktion in Höhe von 40 Mrd. Euro. Trotz dieser enormen volkswirtschaftlichen Bedeutung besitzt Gesundheitsförderung im betrieblichen Umfeld in der Praxis noch nicht den Stellenwert, der ihm aufgrund seiner Relevanz zustünde.

Vor diesem Hintergrund befasst sich ein Arbeitskreis des Deutschen Instituts für Normung e. V. seit September 2011 mit einem einheitlichen Standard für BGM in deutschen Unternehmen. Als Vertreter der deutschen Fitness- und Gesundheitsbranche war der Arbeitgeberverband deutscher Fitness- und Gesundheits-Anlagen (www.dssv.de) von Beginn an in die Entwicklung der DIN-Norm involviert. Mit der Deutschen Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement und der BSA-Akademie (www.dhfpg-bsa.de) sind zusätzlich zwei Bildungsanbieter mit jahrelanger Erfahrung im Bereich der Qualifikation für den Wachstumsmarkt Prävention, Fitness, Sport und Gesundheit eingebunden.

Die konkreten Inhalte der "DIN SPEC 91020 "Betriebliches Gesundheitsmanagement" wurden laut Bundesverband für betriebliches Gesundheitsmanagement (BBGM) beschlossen, der Veröffentlichung steht nichts mehr im Weg. Ab Juli 2012 soll die DIN-Norm zu beziehen sein. Der neue BGM-Standard kann laut BBGM helfen, den "richtigen Weg zu wählen" und sich sicher, wirksam und effizient auf dem Gebiet BGM zu bewegen - mit oder ohne Zertifizierungsabsichten.

Bereits jetzt den richtigen Ansprechpartner vor Ort finden Fitness- und Gesundheitsanlagen können für Betriebe wichtige Ansprechpartner sein, wenn es um unternehmensspezifische Konzeption und Umsetzung von BGM geht. Entscheidend ist dabei eine optimale Kombination der vorhandenen Infrastruktur mit spezifischem BGM-Fachwissen. Um Gesundheitsdienstleistern einen perfekten Einstieg zu ermöglichen hat der DSSV in Kooperation mit der DHfPG/BSA-Akademie das bundesweite Netzwerk "Gesundheit im Betrieb selbst gestalten" gegründet. Es ermöglicht Firmen die direkte Kontaktaufnahme mit Gesundheitsdienstleistern vor Ort.

Pressekontakt:

DHfPG
Sabine Mack
Hermann Neuberger Sportschule
66123 Saarbrücken
0681/6855141
s-mack@dhfpg.de
www.dhfpg.de

Permalink:


http://www.presseportal.de/pm/70906/2250037

Deutsche Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement



Weiterführende Informationen

http://www.dhfpg.de


Das Presseportal ist ein Service von news aktuell und die Datenbank für Presseinformationen im deutschsprachigen Raum.
www.presseportal.de
Infobox anzeigen/verbergen


Alle Pressemitteilungen