Pressemitteilung

Kleine Pflegeheime: In familiärer Umgebung gut versorgt / Fachkräftemangel und ausufernde Bürokratie als Herausforderung

2012-05-07 14:42:56

Kiel/Berlin (ots) - Mitten in der politischen Diskussion um die Pflegereform hat sich Dr. Rolf Koschorrek, Obmann der CDU-Fraktion im Gesundheitsausschuss des Bundestages, ein eigenes Bild von der Situation der Pflegebedürftigen und der Pflegenden gemacht.

Bei seinem Besuch im Alten- und Pflegeheim "Haus Gotthard-Karstens" in Brunsbüttel, einer Mitgliedseinrichtung des Bundesverbandes privater Anbieter sozialer Dienste e. V. (bpa), konnte er sich von der hervorragenden Arbeit der Mitarbeiter überzeugen. "Ich bin beeindruckt, mit wie viel Engagement die Pflegebedürftigen hier betreut werden", so Koschorrek.

Das "Haus Gotthard-Karstens" gehört mit seinen 28 Betten zu den vielen kleinen, familiären Einrichtungen im Land. "Wir kleinen Einrichtungen sind besonders von der ausufernden Bürokratie in der Pflege betroffen. Dennoch steht bei uns die menschliche Zuwendung an erster Stelle. Dass wir für unsere Arbeit eine gute Pflegenote erhalten haben, bedeutet für uns viel", freut sich Silke Gotthard-Karstens, die mit ihrem Ehemann Holger Karstens seit 17 Jahren die Einrichtung betreibt und bei der letzten Qualitätsprüfung die Note 1,0 erhielt. "Besonders die personalintensive Betreuung von Bewohnern mit Demenz ist bei dem derzeitigen Personalschlüssel kaum zu bewerkstelligen."

Schleswig-Holstein ist das Land mit den durchschnittlich kleinsten Pflegeeinrichtungen im Bundesgebiet. Diese oft familiär geführten Heime sind das Fundament der wohnortnahen stationären Pflege in Schleswig-Holstein.

"Pflege ist eine Zukunftsbranche und wichtig für den Wirtschaftsstandort Schleswig-Holstein. Es macht keinen Sinn, wenn jede Einrichtung allgemeine Personalkostensteigerungen einzeln verhandeln muss. Hier brauchen wir landesweite Vereinbarungen", sagt Dr. Rolf Koschorrek und sieht dabei auch die Kostenträger in der Pflicht.

Der Bundesverband privater Anbieter sozialer Dienste e. V. (bpa) bildet mit mehr als 7.000 aktiven Mitgliedseinrichtungen, davon über 450 in Schleswig-Holstein, die größte Interessenvertretung privater Anbieter sozialer Dienstleistungen in Deutschland. Einrichtungen der ambulanten und (teil-) stationären Pflege, der Behindertenhilfe und der Kinder- und Jugendhilfe in privater Trägerschaft sind im bpa organisiert. Die Mitglieder des bpa tragen die Verantwortung für rund 215.000 Arbeitsplätze und ca. 16.500 Ausbildungsplätze.

Der bpa vermittelt seit vielen Jahren eintägige Praktika in seinen stationären und ambulanten Mitgliedseinrichtungen.

Pressekontakt:

Roland Weißwange, Leiter der Landesgeschäftsstelle, 
Tel.: 0431/7801762

Permalink:


http://www.presseportal.de/pm/17920/2248129

bpa - Bundesverband privater Anbieter sozialer Dienste e.V.



Weiterführende Informationen

http://www.bpa.de


Das Presseportal ist ein Service von news aktuell und die Datenbank für Presseinformationen im deutschsprachigen Raum.
www.presseportal.de
Infobox anzeigen/verbergen


Alle Pressemitteilungen