Pressemitteilung

Bedenkliche Schlafmittel / Experten mahnen zur Vorsicht wegen erhöhtem Sterberisiko

2012-04-30 08:00:02

Baierbrunn (ots) - Die regelmäßige Einnahme verschreibungspflichtiger Schlafmittel erhöht offenbar das Sterberisiko. Das berichtet die "Apotheken Umschau" unter Berufung auf Daten aus den USA. Bei einer Langzeitstudie mit 10500 Schlafmittelanwendern zeigte sich, dass im Beobachtungszeitraum von zweieinhalb Jahren 638 Patienten starben, in der Kontrollgruppe mit 23600 Personen aber nur 295. In vielen Fällen lassen sich Schlafstörungen auch mit einer kognitiven Verhaltenstherapie behandeln.

Ausführliche Informationen über Schlafstörungen finden Sie unter http://www.apotheken-umschau.de/Schlafstoerungen

Dieser Text ist nur mit Quellenangabe zur Veröffentlichung frei. Die Inhalte weiterführender Links, auf die in dieser Pressemitteilung verwiesen wird, unterliegen dem Copyright des jeweiligen Anbieters der verlinkten Seite.

Das Gesundheitsmagazin "Apotheken Umschau" 5/2012 A liegt in den meisten Apotheken aus und wird ohne Zuzahlung zur Gesundheitsberatung an Kunden abgegeben.

Pressekontakt:

Ruth Pirhalla
Tel. 089 / 744 33 123
Fax 089 / 744 33 459
E-Mail: pirhalla@wortundbildverlag.de
www.wortundbildverlag.de
www.apotheken-umschau.de

Permalink:


http://www.presseportal.de/pm/52678/2243666

Wort & Bild Verlag - Apotheken Umschau



Weiterführende Informationen

http://www.apotheken-umschau.de


Das Presseportal ist ein Service von news aktuell und die Datenbank für Presseinformationen im deutschsprachigen Raum.
www.presseportal.de
Infobox anzeigen/verbergen


Alle Pressemitteilungen