Pressemitteilung

Warten im Seelentief / Ein Schlupfloch für Patienten, die monatelang auf eine Psychotherapie warten müssten

2012-04-29 09:00:02

Baierbrunn (ots) - Einen Termin gibt es erst in drei oder vier Monaten - das ist beim Psychiater oder Psychologen in Deutschland oft die Regel. Wenn die Seele in Aufruhr ist, hört sich diese Auskunft besonders schlimm an. In Großstädten beträgt die durchschnittliche Wartezeit 62 Tage, in Kleinstädten 104 Tage, berichtet die "Apotheken Umschau". Doch es gibt ein Schlupfloch: Der Patient kann sich einen Therapeuten ohne Kassenzulassung suchen. Zwar sollte man dieses Vorgehen mit der Kasse absprechen, aber das Sozialgesetzbuch V verpflichtet sie zur Hilfe und in diesem Fall zur Kostenerstattung. Zuvor muss ein Hausarzt oder Psychotherapeut bestätigen, dass eine Behandlung notwendig ist und der Patient nachweisen, dass er in einem "zumutbaren Zeitraum" vergeblich einen Therapeuten mit Kassenzulassung gesucht hat.

Alles über psychotherapeutische Verfahren finden Sie unter www.apotheken-umschau.de/Psychologie/Psychotherapie-Die-Verfahren-im-Ueberblick-128105.html

Dieser Text ist nur mit Quellenangabe zur Veröffentlichung frei. Die Inhalte weiterführender Links, auf die in dieser Pressemitteilung verwiesen wird, unterliegen dem Copyright des jeweiligen Anbieters der verlinkten Seite.

Das Gesundheitsmagazin "Apotheken Umschau" 4/2012 B liegt in den meisten Apotheken aus und wird ohne Zuzahlung zur Gesundheitsberatung an Kunden abgegeben.

Pressekontakt:

Ruth Pirhalla
Tel. 089 / 744 33 123
Fax 089 / 744 33 459
E-Mail: pirhalla@wortundbildverlag.de
www.wortundbildverlag.de
www.apotheken-umschau.de

Permalink:


http://www.presseportal.de/pm/52678/2243391

Wort & Bild Verlag - Apotheken Umschau



Weiterführende Informationen

http://www.apotheken-umschau.de


Das Presseportal ist ein Service von news aktuell und die Datenbank für Presseinformationen im deutschsprachigen Raum.
www.presseportal.de
Infobox anzeigen/verbergen


Alle Pressemitteilungen