Pressemitteilung

Anke Engelke und Fortuna Düsseldorf rufen zum Weltmalariatag auf: "Malaria. Wir haben was dagegen!"

2012-04-17 14:10:54

Düsseldorf (ots) - Ein Kind stirbt, obwohl die lebensrettende Behandlung nur einen Euro kostet. In Deutschland undenkbar. In Afrika Alltag. Jeden Tag. 2000 mal. Dabei kann die Krankheit nicht nur kostengünstig behandelt, sondern auch mit einfachen Maßnahmen verhindert werden. Daran möchte action medeor am Weltmalariatag, den 25. April, gemeinsam mit ihrem neuen Unterstützer Fortuna Düsseldorf und Anke Engelke erinnern und alle Menschen auffordern, sich zu engagieren.

Am Mittwoch, den 25. April, um 12 Uhr stellt medeor zusammen mit seiner Botschafterin Anke Engelke vor, wie medeor hilft und was jeder Einzelne tun kann. Fortuna Düsseldorf wird beschreiben, warum der Verein sich für ein Engagement für action medeor entschieden hat und was der Verein jetzt schon tut und plant.

action medeor lädt Sie herzlich ein zu ihrer Pressekonferenz:

"Malaria. Wir haben was dagegen!" mit Anke Engelke, Botschafterin der action medeor, Peter Frymuth, Vorstandsvorsitzender, und Paul Jäger, Finanzvorstand, von Fortuna Düsseldorf, und Bernd Pastors, Vorstand von action medeor am Mittwoch, den 25. April 2012 um 12 Uhr im Kom(m)ödchen (Kay-und-Lore-Lorentz-Platz in 40213 Düsseldorf)

Ein Fototermin findet im Anschluss an die Pressekonferenz (etwa gegen 13 Uhr) auf dem Heinrich-Heine-Platz vor/in dem Labyrinth aus Moskitonetzen statt. Interviews mit Anke Engelke, Peter Frymuth, Paul Jäger und/oder Bernd Pastors sind nach vorheriger Absprache mit Susanne Haacker (0173/5152091) möglich.

"Malaria. Wir haben was dagegen!" ist der Slogan der von action medeor initiierten Stadtkampagne in Düsseldorf. Ziel der Kampagne ist es, möglichst viele Menschen auf die tragischen Auswirkungen der Infektionskrankheit aufmerksam zu machen und Spenden zu sammeln. Ministerpräsidentin Hannelore Kraft hat die Schirmherrschaft für die Stadtkampagne übernommen. "Seit vielen Jahren leistet action medeor wichtige Hilfe durch die medizinische Versorgung von Menschen in ärmeren Ländern", sagt Hannelore Kraft. "Daher unterstütze ich die Kampagne "Malaria. Wir haben was dagegen!" als Schirmherrin."

Am 24. und 25. April installiert action medeor auf dem Heinrich-Heine-Platz ein Labyrinth aus Moskitonetzen mit Informationen und Mitmachaktionen von 10 bis 18 Uhr. Künstler aus Afrika sorgen für musikalische Unterhaltung.

Auf der Internetseite www.duesseldorf-gegen-malaria.de gibt es viele Informationen und Anregungen für Aktionen.

Pressekontakt:

action medeor, 
St. Töniser Str. 21,
47918 Tönisvorst,
Pressesprecherin Susanne Haacker,
Tel.: 02156/9788-178,
mobil: 0173/5152091;
www.medeor.org

Permalink:


http://www.presseportal.de/pm/31394/2236012

action medeor



Weiterführende Informationen

http://www.medeor.org


Das Presseportal ist ein Service von news aktuell und die Datenbank für Presseinformationen im deutschsprachigen Raum.
www.presseportal.de
Infobox anzeigen/verbergen


Alle Pressemitteilungen