Pressemitteilung

Boston Scientific meldet die einführung der INGENIO?-Herzschrittmacher in Europa

2012-04-10 15:34:46

Natick, Massachusetts (ots/PRNewswire) - Die neuen Geräte wurden zur Behandlung von chronotroper Inkompetenz

entwickelt, von der bis zu 42% aller Herzschrittmacher-Patienten betroffen sind

Boston Scientific Corporation hat heute bekannt gegeben, dass die Herzschrittmacher INGENIO(TM) und ADVANTIO(TM) sowie der INVIVE(TM)-Herzschrittmacher zur kardialen Resynchronisationstherapie die CE-Kennzeichnung erhalten haben und vor der Markteinführung in Europa stehen. Eine der ersten Implantationen des INGENIO-Herzschrittmachers wurde in der vergangenen Woche von Dr. Marc Burban an den Nouvelles Cliniques Nantaises in Nantes, Frankreich, durchgeführt.

"Die Familie der INGENIO-Herzschrittmacher stellt eine signifikante Investition in die langfristige Erneuerung der Herzschrittmacher-Technologien dar und markiert den Beginn einer neuen Ära für unser Unternehmen," so Joe Fitzgerald, Senior Vice President und President der Abteilung Cardiac Rhythm Management von Boston Scientific. "Zusätzlich dazu haben wir die Einführung einer Reihe von Geräten mit erweiterten Funktionen in der Planung, die eine Fernüberwachung, fortschrittliche Diagnostik von Herzinsuffizienz und die Kompatibilität mit Magnetresonanztomographie umfassen, und die sämtlich der Innovation im Sinne der Gesundheit und des Wohlbefindens der Patienten dienen.

Herzschrittmacher werden zur Behandlung von Bradykardie eingesetzt, einer Erkrankung, bei der der Herzschlag zu langsam ist (in der Regel langsamer als 60 Schläge in der Minute), wodurch dem Körper nicht genügend Sauerstoff zugeführt wird. Die Herzschrittmacher INGENIO und ADVANTIO bedienen sich darüber hinaus auch der RightRate(TM)-Herzschrittmacher-Technologie zur Behandlung von chronotroper Inkompetenz (CI). CI ist die Unfähigkeit des Herzens, seine Frequenz entsprechend der physiologischen Belastung adäquat zu regulieren, wodurch die Betroffenen bei alltäglichen Aktivitäten wie Gehen oder Treppensteigen leicht ermüden oder kurzatmig werden. Bei RightRate kommt der "Minute-Ventilation-Sensor" von Boston Scientific zum Einsatz, der erste Sensor, dessen Fähigkeit zur Wiederherstellung der chronotropen Kompetenz klinisch erwiesen wurde und der über Programmieroptionen verfügt, die zur Bedienungsfreundlichkeit und zu Zeitersparnissen bei der Behandlung im Krankenhaus beitragen.

"Das INGENIO-Gerät versetzt Ärzte in die Lage, Herzschrittmacher-Patienten eine fortschrittliche und umfangreiche Palette von Behandlungen zur Verfügung zu stellen," erklärte Dr. Marc Burban, einer der ersten, der das INGENIO-Gerät implantierte. "Das neue RightRate-Pacing kanneinfach optimiert werden und sorgt für die Anpassung der Herzfrequenz an die jeweiligen Erfordernisse, sodass Patienten bei körperlichen Aktivitäten nicht so schnell ermüden."

Die Familie der INGENIO-Herzschrittmacher und CRT-P-Systeme sind mit dem neuen Patienten-Managementsystem LATITUDE(TM)-NXT zur Fernüberwachung kompatibel, das Ärzte in die Lage versetzen wird, Informationen von eingesetzten Geräten und zum Gesundheitszustand eines Herzschrittmacher-Patienten fortgesetzt zu überwachen. Das System wird klinische Vorfälle zwischen terminierten Besuchen feststellen können und alle relevanten Daten über das Telefonfestnetz oder das Mobilfunknetz direkt auf eine für Ärzte zugängliche, sichere Webseite leiten.

Die Herzschrittmacher INGENIO und ADVANTIO werden derzeit von der US-amerikanischen "Food and Drug Administration" geprüft und stehen in den USA noch nicht zum Verkauf.

Über Boston Scientific

Boston Scientific ist weltweit in der Entwicklung, Herstellung und Vermarktung medizinischer Geräte tätig, die über ein breites Spektrum interventionsmedizinischer Fachbereiche Anwendung finden. Weitere Informationen finden Sie unter: http://www.bostonscientific.com.

Warnhinweis bezüglich vorausblickender Aussagen

Diese Pressemitteilung enthält vorausblickende Aussagen nach Massgabe des Abschnitts 27A des US-amerikanischen "Securities Exchange Act" aus dem Jahre 1933 und des Abschnitts 21E "Securities Exchange Act aus dem Jahre 1934. Vorausblickende Aussagen können durch Wörter wie "annehmen", "erwarten", "projizieren", "glauben", "planen", "schätzen", "beabsichtigen" und ähnliches ausgedrückt werden. Diese vorausblickenden Aussagen basieren auf unseren Erwartungen, Annahmen und Einschätzungen, zu denen wir anhand der derzeit verfügbaren Informationen gelangt sind. Sie sind nicht dazu gedacht, Garantien für zukünftige Ereignisse oder Leistungen zu geben. Die vorausblickenden Aussagen enthalten u. a. Aussagen über Produkteinführungen und Einführungsintervalle, behördliche Zulassungen, klinische Studien, Produktleistungen, konkurrierende Angebote und Marktpositionierungen. Wenn die zugrunde liegenden Annahmen sich als falsch erweisen sollten oder wenn bestimmte Risiken oder Unsicherheiten eintreten, können die tatsächlichen Ergebnisse beträchtlich von den Erwartungen und den ausdrücklichen oder impliziten Projektionen unserer vorausblickenden Aussagen abweichen. Diese Faktoren konnten und können zusammen mit anderen Faktoren in der Vergangenheit und der Zukunft in einigen Fällen unsere Fähigkeit beeinflussen, unsere Geschäftsstrategie umzusetzen und tatsächliche Ergebnisse beträchtlich von denen abweichen lassen, die durch die Aussagen in dieser Pressemitteilung zu erwarten waren. Deswegen werden die Leserinnen und Leser dieser Pressemitteilung gebeten, unseren vorausblickenden Aussagen kein unangemessenes Vertrauen entgegenzubringen.

Faktoren, die solche Abweichungen auslösen können, sind u. a.: zukünftige wirtschaftliche, behördliche, Wettbewerbs- oder Erstattungsbedingungen; Einführung neuer Produkte; demografische Trends; geistiges Eigentum; Rechtsstreite; Bedingungen auf dem Finanzmarkt; zukünftige Geschäftsentscheidungen unsererseits oder solche unserer Mitbewerber. Alle diese Faktoren sind schwer oder unmöglich präzise vorhersehbar und viele davon liegen ausserhalb unseres Einflussbereichs. Für eine umfassende Liste und Beschreibung dieser und anderer wichtiger Risiken und Unsicherheiten, die unsere zukünftigen Geschäfte betreffen, siehe Teil I, Punkt 1A - Risikofaktoren im Formular 10-K unseres aktuellen Jahresberichts, den wir der "Securities and Exchange Commission" (SEC) vorgelegt haben. Dieser wiederum kann in Teil II, Punkt 1A - Risikofaktoren in Formular 10-Q in Quartalsberichten, die wir eingereicht haben oder noch einreichen werden, aktualisiert werden. Wir sind nicht verpflichtet, vorausblickende Aussagen öffentlich zu aktualisieren oder zu revidieren, um Änderungen unserer Erwartungen oder der Ereignisse, Bedingungen oder Umstände zu reflektieren, auf denen diese Erwartungen basierten, oder die die Wahrscheinlichkeit beeinflussen, dass die tatsächlichen Ergebnisse von denen der vorausblickenden Aussagen abweichen. Dieser Warnhinweis gilt für alle vorausblickenden Aussagen in diesem Dokument.

KONTAKT: Géraldine Varoqui +40-2102-489-461 Media Relations Boston Scientific EMEA varoquig@bsci.com

 

Permalink:


http://www.presseportal.de/pm/34137/2232026

Boston Scientific Corporation



Weiterführende Informationen

http://www.bostonscientific.com


Das Presseportal ist ein Service von news aktuell und die Datenbank für Presseinformationen im deutschsprachigen Raum.
www.presseportal.de
Infobox anzeigen/verbergen


Alle Pressemitteilungen