Pressemitteilung

Die E-Zigarette: Die Linke fragte. Frau Flach antwortete. Die IG-ED nimmt Stellung. Offener Brief der Interessengemeinschaft E-Dampfen an den Bundestag

2012-04-02 10:26:51

München (ots) - Die Interessengemeinschaft E-Dampfen als erster deutschsprachiger Verbraucherverein nimmt in einem offenen Brief an den Präsidenten und die Abgeordneten des deutschen Bundestages Stellung zu den Antworten von Frau Ulrike Flach, parlamentarische Staatssekretärin, zur Kleinen Anfrage Der Linken: "Gesundheitliche und rechtliche Bewertung von E-Zigaretten", BT-Drs. 17/8652, veröffentlicht am 27.02.2012. Von der IG-ED bemängelt wird die mehrfache Aussage, es lägen zu konkreten Fragen "keine Erkenntnisse" vor, obwohl das faktisch falsch ist. Weiterhin, dass Frau Flach ausschließlich mit Bezug auf Quellen argumentiert, die durchaus angreifbar sind oder an der Sachlage vorbei gehen, während belegte Studien und Aussagen von Experten, die eindeutig für die E-Zigarette sprechen, durchgehend ignoriert werden. Den kompletten Offenen Brief der IG-ED sowie alle Quellen lesen Sie hier: http://wordpress.ig-ed.org/2012/04/offener-brief-an-den-bundestag/

Die Anlage zum Offenen Brief, in der die Ig-ED exemplarisch auf einige Antworten von Frau Flach eingeht, finden Sie hier: http://ots.de/nUPcE

Pressekontakt:

Anne Lindenberg, Öffentlichkeitsarbeit
Michael Huber, Öffentlichkeitsarbeit
Interessengemeinschaft E-Dampfen
presse@ig-ed.org
www.ig-ed.org

Permalink:


http://www.presseportal.de/pm/104064/2227750

Interessengemeinschaft E-Dampfen



Weiterführende Informationen

http://ig-ed.org


Das Presseportal ist ein Service von news aktuell und die Datenbank für Presseinformationen im deutschsprachigen Raum.
www.presseportal.de
Infobox anzeigen/verbergen


Alle Pressemitteilungen