Pressemitteilung

ADAC Stiftung "Gelber Engel" / 50 000 kostenlose Organspendeausweise / Der Club setzt sich für ein wichtiges gesellschaftliches Thema ein

2012-03-27 10:10:00

München (ots) - Mit Informationen und einem kostenlosen Organspendeausweis setzt sich die ADAC Stiftung "Gelber Engel" für das Spenden von Organen ein. Rund 50 000 Ausweise und Infobroschüren sind jetzt bundesweit in allen ADAC Geschäftsstellen erhältlich. Mit dem Ausweis erklärt man sich entweder damit einverstanden, dass einem nach dem Tod Organe entnommen werden dürfen oder die Spende wird generell, bzw. für bestimmte Organe abgelehnt. Der Ausweis ist groß wie eine Kreditkarte, laminiert und passt in jeden Geldbeutel. Daten werden nicht erfasst oder gespeichert. Die Bereitschaft zur Spende kann jederzeit widerrufen werden.

Die ADAC Stiftung "Gelber Engel" engagiert sich aufgrund ihrer Satzung, die u.a. die Minderung von Unfallfolgen sowie die Rettung aus Lebensgefahr vorsieht, für das Thema. Zudem sieht sich der Club in der Pflicht, seine fast 18 Millionen Mitglieder über die Bedeutung der lebensrettenden Maßnahme zu unterrichten. Ulrich Klaus Becker, ADAC Vizepräsident für Verkehr betont: "Wir möchten mit diesem Ausweis einen positiven Anstoß geben. Er kann jeden und seine Angehörigen in schweren Situationen entlasten."

Rund 12 000 Kranke warten derzeit in Deutschland auf ein Spenderorgan. Drei von ihnen sterben täglich, weil die Zahl der Spender zu gering ist. Sie leiden entweder an lebensbedrohlichen Krankheiten oder Organe wie Herz oder Niere funktionieren nicht. Ein einziger Organsspender kann bis zu acht Menschen retten. Nach dem Hirntod können u.a. Herz, Lunge, Leber und Bauchspeicheldrüse transplantiert werden.

Nur, wenn der Verstorbene, etwa durch den Organspendeausweis, eingewilligt hat, kann die Organentnahme im Krankenhaus vorbereitet werden. Liegt keine Einwilligung zur Organspende vor, müssen die Angehörigen entscheiden. Vor der Entnahme muss der Hirntod von zwei erfahrenen Ärzten festgestellt worden sein. Diese haben unabhängig voneinander zweimal im Abstand von mehreren Stunden den irreversiblen Ausfall aller Hirnfunktionen anzuerkennen.

Weitere Information zum Thema sind in der Aprilausgabe der Motorwelt oder unter www.adac.de/organspendeausweis nachzulesen. Dort steht der Ausweis auch zum Download bereit.

Pressekontakt:

ADAC Öffentlichkeitsarbeit
Externe Unternehmenskommunikation
Katrin Müllenbach-Schlimme
Tel.: +49 (0) 89/7676 2956
E-Mail: katrin.muellenbach-schlimme@adac.de

Permalink:


http://www.presseportal.de/pm/7849/2224088

ADAC



Weiterführende Informationen

http://www.adac.de


Das Presseportal ist ein Service von news aktuell und die Datenbank für Presseinformationen im deutschsprachigen Raum.
www.presseportal.de
Infobox anzeigen/verbergen


Alle Pressemitteilungen