Pressemitteilung

Bequemer Langzeitschutz für Hunde / Innovatives Polymermatrix-Halsband wirkt bis zu acht Monate gegen Zecken und Flöhe (mit Bild)

2012-03-21 10:00:36

Leverkusen (ots) - Hunde und Katzen werden größtenteils unzureichend vor Parasiten geschützt. Das ist das Ergebnis einer europaweiten Befragung* von 1.500 Tierhaltern. 77 Prozent der Anwender von Spot-on Produkten gaben an, ihr Tier weniger als dreimal im Jahr zu behandeln. Erforderlich für einen lückenlosen Ganzjahresschutz wären dagegen je nach Präparat zum Teil zwölf oder mehr Behandlungen pro Jahr. Damit setzen mehr als drei Viertel aller Halter ihre Vierbeiner unbeabsichtigt dem Risiko aus, sich während der unbehandelten Zeit mit zecken- oder flohübertragenen Erregern zu infizieren.

Eine bequeme Alternative zur monatlichen Spot-on-Behandlung bietet das Seresto®-Halsband für Hunde, ein neues und innovatives Polymermatrix-Halsband von Bayer HealthCare mit Langzeitwirkung. Es schützt bis zu acht Monate gegen Zecken, Flöhe und auch Haarlinge. Das Halsband mit den Wirkstoffen Imidacloprid und Flumethrin ist beim Tierarzt erhältlich. Neben seiner abtötenden Wirkung hat Seresto® auch repellierende Eigenschaften gegen Zecken und wehrt also Zecken ab, bevor sie stechen können. Das Risiko zur Übertragung von Infektionskrankheiten, die durch Erreger in blutsaugenden Parasiten hervorgerufen werden können, kann so indirekt vermindert werden. Von diesem Infektionsrisiko sind neben Hunden - in etwas anderem Maße - auch Katzen betroffen.

"Viele Hunde- und Katzenhalter wissen, dass Flöhe das ganze Jahr über vorkommen und ihr Tier befallen können, denken aber, dass sich das Zeckenrisiko auf einige wenige Monate beschränkt", so die Beobachtung von Dr. Stefan Pachnicke, Bayer HealthCare Deutschland. In Deutschland verläuft die Zeckensaison in der Regel mit zwei Schwerpunkten: Sie nimmt im März Fahrt auf, erreicht im April ihren ersten Jahres-höhepunkt, ebbt über den Sommer ab und legt im Herbst noch einmal richtig zu. Auch im Winter kann - je nach Wetterverlauf - keine komplette Entwarnung vor Zecken gegeben werden. Dr. Pachnicke empfiehlt, den Behandlungszeitraum deutlich auszudehnen und an die tatsächlichen Aktivitätszeiträume der entsprechenden Parasiten anzupassen. Weitere Informationen sowie praktische Tipps zum Parasitenschutz bei Hund und Katze finden Tierhalter unter www.parasitenfrei.de.

*Quelle: Skopos Online-Umfrage mit 1.500 Tierhaltern > 18 Jahre in F,
D, I, ES und UK, September 2011. 

Über Bayer HealthCare Deutschland

Bayer HealthCare Deutschland vertreibt die Produkte der in der Bayer HealthCare AG zusammengeführten Divisionen Animal Health, Consumer Care, Medical Care (Diabetes Care und Radiology & Interventional) und Pharmaceuticals. Das Unternehmen konzentriert sich auf das Ziel, in Deutschland innovative Produkte in Zusammenarbeit mit den Partnern im Gesundheitswesen zu erforschen und Ärzten, Apothekern und Patienten anzubieten. Die Produkte dienen der Diagnose, der Vorsorge und der Behandlung akuter und chronischer Erkrankungen sowohl in der Human- als auch in der Tiermedizin. Damit will Bayer HealthCare Deutschland einen nachhaltigen Beitrag leisten, die Gesundheit von Mensch und Tier zu verbessern.

www.presse.bayerhealthcare.de

www.twitter.com/gesundheitbayer

Zukunftsgerichtete Aussagen

Diese Presseinformation kann bestimmte in die Zukunft gerichtete Aussagen enthalten, die auf den gegenwärtigen Annahmen und Prognosen der Unternehmensleitung des Bayer-Konzerns bzw. seiner Teilkonzerne beruhen. Verschiedene bekannte wie auch unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren können dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse, die Finanzlage, die Entwicklung oder die Performance der Gesellschaft wesentlich von den hier gegebenen Einschätzungen abweichen. Diese Faktoren schließen diejenigen ein, die Bayer in veröffentlichten Berichten beschrieben hat. Diese Berichte stehen auf der Bayer-Webseite www.bayer.de zur Verfügung. Die Gesellschaft übernimmt keinerlei Verpflichtung, solche zukunftsgerichteten Aussagen fortzuschreiben und an zukünftige Ereignisse oder Entwicklungen anzupassen.

Pressekontakt:

Erwin Filter, Tel. +49 214 30-57280, Fax: +49 214 30-57283
E-Mail: erwin.filter@bayer.com

Permalink:


http://www.presseportal.de/pm/34011/2220377

Bayer HealthCare Deutschland





Weiterführende Informationen

http://www.gesundheit.bayer.de


Das Presseportal ist ein Service von news aktuell und die Datenbank für Presseinformationen im deutschsprachigen Raum.
www.presseportal.de
Infobox anzeigen/verbergen


Alle Pressemitteilungen