Pressemitteilung

Keine Alternative / Experten warnen vor elektronischen Zigaretten

2012-03-06 08:00:00

Baierbrunn (ots) - Elektronische Zigaretten ohne giftigen Qualm sollen die Raucher wieder gesellschaftsfähig machen. Aber eine schadstoffarme Alternative sind sie nicht, berichtet die "Apotheken Umschau" unter Berufung auf die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA). Die Kartuschen enthalten neben einer Nikotinlösung häufig auch andere gesundheitsschädliche Substanzen, wie möglicherweise krebserregende Nitrosamine. Der eingeatmete Dampf enthalte zu 90 Prozent Propylenglykol, das kurzfristig Atemwegsreizungen auslöst. Für einen dauerhaften Rauchstopp, so die BZgA, sei eine Verhaltensänderung nötig, die mit E-Zigaretten nicht erreicht werde.

Viele Informationen für Raucher, die aufhören möchten, finden Sie unter www.apotheken-umschau.de/Rauchen

Dieser Text ist nur mit Quellenangabe zur Veröffentlichung frei. Die Inhalte weiterführender Links, auf die in dieser Pressemitteilung verwiesen wird, unterliegen dem Copyright des jeweiligen Anbieters der verlinkten Seite.

Das Gesundheitsmagazin "Apotheken Umschau" 3/2012 A liegt in den meisten Apotheken aus und wird ohne Zuzahlung zur Gesundheitsberatung an Kunden abgegeben.

Pressekontakt:

Ruth Pirhalla
Tel. 089 / 744 33 123
Fax 089 / 744 33 459
E-Mail: pirhalla@wortundbildverlag.de
www.wortundbildverlag.de
www.apotheken-umschau.de

Permalink:


http://www.presseportal.de/pm/52678/2210581

Wort & Bild Verlag - Apotheken Umschau



Weiterführende Informationen

http://www.apotheken-umschau.de


Das Presseportal ist ein Service von news aktuell und die Datenbank für Presseinformationen im deutschsprachigen Raum.
www.presseportal.de
Infobox anzeigen/verbergen


Alle Pressemitteilungen