Pressemitteilung

Alternative Heilmethoden und Haushaltshilfe für Kinderlose - neuer Standard für Versicherte der BKK Essanelle

2012-02-28 12:18:37

Düsseldorf (ots) - Osteopathie, homöopathische sowie anthroposophische Arzneimittel und Haushaltshilfe für Versicherte ohne Kinder sind die neuen Pluspunkte der BKK Essanelle. Die deutlichen Erweiterungen des Leistungsportfolios bei alternativen Heilmethoden und Haushaltshilfe gelten ab sofort. Versicherte, die Wert auf ganzheitliche Behandlungskonzepte legen, profitieren von einer Kasse, die osteopathische Behandlungen erstattet. Globuli sowie weitere nicht verschreibungspflichtige apothekenpflichtige Arzneimittel der Homöopathie zählen nun auch zum Leistungskatalog. "Wir schöpfen die neuen gesetzlichen Möglichkeiten zum Wohle unserer Versicherten aus, indem wir bisherige Nicht-Kassenleistungen in unserer Satzung aufnehmen", erklärt Guido Frings, Vorstand der BKK Essanelle.

Für osteopathische Behandlungen werden die Kosten in Höhe von je maximal 60 Euro für bis zu sechs Sitzungen pro Jahr erstattet. Die Durchführung der Behandlung kann von einem qualifizierten Osteopathen vorgenommen werden. Voraussetzungen sind, dass die Behandlungen medizinisch notwendig sind und von einem Arzt veranlasst werden. Zur Erstattung reicht der Patient die vorab gezahlte Rechnung sowie die ärztliche Bescheinigung bei der BKK Essanelle ein.

Bis zu einem Betrag von 100 Euro pro Jahr werden nicht verschreibungspflichtige, aber apothekenpflichtige Arzneimittel der Homöopathie erstattet. Die Kostenerstattung erfolgt, wenn die Originalrechnung eingereicht wird sowie eine Verordnung des Arzneimittels, die durch einen Arzt auf Privatrezept erfolgte und das Arzneimittel in einer Apotheke oder im Rahmen des nach deutschem Recht zulässigen Versandhandels bezogen wurde. Einige dieser Arzneimittel sind jedoch von der Erstattung durch rechtliche Gegebenheiten ausgeschlossen.

Kinderlose Versicherte haben ab sofort ebenso Anspruch auf eine Haushaltshilfe, wenn sie ihren Haushalt aufgrund einer ambulanten Operation, einer schwerwiegenden Krankheit sowie im Anschluss an eine stationäre Behandlung nicht selbst fortzuführen können. Die Haushaltshilfe wird für drei Stunden pro Tag über einen Zeitraum von bis zu zwei Wochen gewährt.

Mit Inkrafttreten des Versorgungsstrukturgesetzes zu Beginn dieses Jahres können Kassen bestimmte Kosten erstatten, die bislang nicht im gesetzlichen Leistungskatalog festgelegt waren. Die neuen Mehrleistungen der BKK Essanelle hat das Bundesversicherungsamt genehmigt.

Pressekontakt:

Britta Wilms
Pressesprecherin
Telefon 0211 5801-1745
E-Mail britta.wilms@bkk-essanelle.de

Permalink:


http://www.presseportal.de/pm/54874/2206616

BKK Essanelle



Weiterführende Informationen

http://www.bkk-essanelle.de


Das Presseportal ist ein Service von news aktuell und die Datenbank für Presseinformationen im deutschsprachigen Raum.
www.presseportal.de
Infobox anzeigen/verbergen


Alle Pressemitteilungen