Pressemitteilung

Nicht einmal jede zweite Stelle im Krankenhaus wird mit dem Wunschkandidaten besetzt

2012-02-23 10:00:04

Hannover (ots) - Der Mangel an Fach- und Führungskräften ist in deutschen Krankenhäusern längst tägliche Realität. Folge: Mehr als jede zweite Stelle in einer Klinik wird mittlerweile mit einem Kandidaten besetzt, der das ursprünglich ausgeschriebene Anforderungsprofil nicht erfüllt. Bei zu besetzenden Arztstellen zieht sich die Suche nach passenden Bewerbern darüber hinaus überdurchschnittlich lange hin. Das sind Ergebnisse einer Befragung unter Personalverantwortlichen deutscher Krankenhäuser durch die Personalberatung Rochus Mummert, die im Vorfeld des fünften Personalkongresses Krankenhäuser am 14. und 15. März im Convention Center der Messe Hannover durchgeführt wurde.

"Bei jeder vierten in einem Krankenhaus zu besetzenden Führungsposition vergeht laut Aussage der Klinikmanager von der Stellenausschreibung bis zur endgültigen Entscheidung für einen Bewerber mehr als ein halbes Jahr", sagt Oliver Heitz, Personalberater bei Rochus Mummert Healthcare Consulting. "Durch vorausschauende Personalplanung lassen sich die vakanten Zeiten sicherlich weiter reduzieren, mit einer nachhaltigen Personalstrategie ist der Kampf um die besten Köpfen aber auf jeden Fall erfolgreicher", so Krankenhaus-Experte Heitz weiter. "Daher sollte jede Klinik unbedingt einen echten 'Masterplan Personalmanagement' entwickeln."

Wichtigste Grundlage zur erfolgreichen Umsetzung eines solchen Masterplans ist ein allgemein gutes Betriebsklima. "Unsere Befragung hat ergeben, dass sich nur jedes dritte Krankenhaus im Vergleich zu den Wettbewerbern durch ein gutes Betriebsklima auszeichnet", sagt Personalberater Dr. Nicolai Kranz, der vor seinem Wechsel zu Rochus Mummert sieben Jahre Personalchef der Uniklinik Köln war. "Gleichzeitig ist aber jeder zweite Befragte davon überzeugt, dass das Betriebsklima zu den wichtigsten Kriterien bei der Bewertung der Attraktivität einer Klinik als Arbeitgeber gehört", stellt Kranz den Unterschied zwischen Anspruch und Wirklichkeit heraus. Umfassende Qualifizierungsmöglichkeiten und Karriereperspektiven verbunden mit einem hohen Arbeitgeberimage stehen dabei sowohl bei Mitarbeitern als auch bei potenziellen Bewerbern weit vor dem Vergütungsthema.

Um die Lücke in Sachen Arbeitgeberattraktivität zu schließen, braucht es ein verändertes Rollenverständnis des Personalmanagements. Nur die Hälfte der befragten Klinikmanager empfindet die Personalabteilung derzeit als Sparringspartner. Während die verbindliche arbeitsrechtliche Auskunft sehr geschätzt wird, bietet die Personalentwicklung zur Umsetzung der Unternehmensziele laut Umfrage noch Verbesserungspotenzial. "Der Personalbereich darf sich nicht mehr als Verwaltung verstehen, sondern muss mit zielgerichtetem Personalmanagement die Leistungsfähigkeit des Krankenhauses maßgeblich unterstützten", so die Rochus-Mummert-Berater Heitz und Kranz einhellig.

Personalkongress Krankenhäuser 2012
Am 14. und 15. März findet im Convention Center der Messe Hannover 
der diesjährige Personalkongress Krankenhäuser statt, der bereits zum
zweiten Mal von Rochus Mummert als Hauptsponsor unterstützt wird. Der
Kongress steht in diesem Jahr unter dem Motto "Optimale 
Personalperformance". Mit namhaften Krankenhausmanagern diskutiert 
Dr. Peter Windeck, Geschäftsführer von Rochus Mummert Healthcare 
Consulting, die aktuellen Herausforderungen im Expertenforum am 
ersten Kongresstag. Anmeldung und weitere Informationen zum Programm 
unter: www.personalkongress-kliniken.de 
Über Rochus Mummert (www.rochusmummert.com)
Dr. Rochus Mummert gründete vor nahezu 40 Jahren die heute unter der 
Dachmarke Rochus Mummert firmierende Unternehmensberatung, die sich 
der Gewinnung und Förderung von Management-Elite verpflichtet hat. 
Seitdem wurden mehr als 35.000 Führungskräfte, Gesellschafter und 
Unternehmer beraten, mehrere tausend Top-Management-Positionen 
erfolgreich besetzt und zahlreiche Management-Potenzial-Analysen 
sowie Management- und Gesellschafter-Beratungen durchgeführt. Die 
Erfahrung des Hauses erstreckt sich auf alle Wirtschaftszweige, 
Funktionen und Unternehmensgrößen - im Inland wie im Ausland, im 
mittelständischen Bereich wie auch in Konzernen. Durch die Ergebnisse
der Arbeit hat sich Rochus Mummert in der Spitzengruppe der Branche 
etabliert. 

Pressekontakt:

Jörg Forthmann
Faktenkontor GmbH
Tel: 040 253185 111
E-Mail: joerg.forthmann@faktenkontor.de

Rochus Mummert Healthcare Consulting GmbH
Rathenaustraße 12
30159 Hannover

Permalink:


http://www.presseportal.de/pm/82267/2203574

Rochus Mummert



Weiterführende Informationen

http://www.rochusmummert.com/


Das Presseportal ist ein Service von news aktuell und die Datenbank für Presseinformationen im deutschsprachigen Raum.
www.presseportal.de
Infobox anzeigen/verbergen


Alle Pressemitteilungen