Pressemitteilung

Jo-Jo-Hormone / Diäten misslingen auch deshalb oft, weil sich beteiligte Hormone nur langsam umstellen

2012-02-19 09:00:00

Baierbrunn (ots) - Der Körper behält Hunger-Episoden lange im Hormon-Gedächtnis. Noch ein Jahr nach einer erfolgreichen Diät ist die Konzentration von Botenstoffen im Blut erhöht, die den Appetit fördern, berichtet die "Apotheken Umschau". Das Hormon Leptin, das die Nahrungsaufnahme vermindert, war dagegen in einer Studie australischer Forscher noch nicht wieder auf seinem Ausgangsniveau. Eine solche Konstellation ist für den Jo-Jo-Effekt bei Diäten mitverantwortlich. Für eine dauerhafte Gewichtsabnahme müssten also Strategien entwickelt werden, welche diese Mechanismen des Körpers überlisten, schließen die Wissenschaftler aus diesem Ergebnis.

Tipps gegen den Jo-Jo-Effekt finden Sie unter www.apotheken-umschau.de/Abnehmen/So-verhindern-Sie-den-Jojo-Effekt-72851.html

Dieser Text ist nur mit Quellenangabe zur Veröffentlichung frei. Die Inhalte weiterführender Links, auf die in dieser Pressemitteilung verwiesen wird, unterliegen dem Copyright des jeweiligen Anbieters der verlinkten Seite.

Das Gesundheitsmagazin "Apotheken Umschau" 2/2012 B liegt in den meisten Apotheken aus und wird ohne Zuzahlung zur Gesundheitsberatung an Kunden abgegeben.

Pressekontakt:

Ruth Pirhalla
Tel. 089 / 744 33 123
Fax 089 / 744 33 459
E-Mail: pirhalla@wortundbildverlag.de
www.wortundbildverlag.de
www.apotheken-umschau.de

Permalink:


http://www.presseportal.de/pm/52678/2201012

Wort & Bild Verlag - Apotheken Umschau



Weiterführende Informationen

http://www.apotheken-umschau.de


Das Presseportal ist ein Service von news aktuell und die Datenbank für Presseinformationen im deutschsprachigen Raum.
www.presseportal.de
Infobox anzeigen/verbergen


Alle Pressemitteilungen