Pressemitteilung

Studie: Hörgeräteakustiker Filialisten 2012 / Service insgesamt gut - Testsieger ist Fiebing vor Iffland und Seifert

2012-02-17 10:39:08

Hamburg (ots) - Tinitus, Hörsturz oder Schwerhörigkeit sind Folgen von Stress oder dauerhafter Schallbelastung. Nicht nur ältere Menschen sind davon betroffen, auch zahlreiche Jugendliche leiden immer mehr unter langfristigen Schäden. Zudem zählt Lärmschwerhörigkeit zu den häufigsten Berufskrankheiten in Deutschland. Doch was hilft, um mit den Beschwerden im Alltag zurecht zu kommen? Und welche Präventionsmaßnahmen stehen als Gehörschutz zur Auswahl? Das Deutsche Institut für Service-Qualität untersuchte nun welcher Hörgeräteakustiker die beste Beratung, einen guten Service und eine breite Produktpalette bietet. Acht überregionale Hörgeräteakustiker wurden im Rahmen von 80 verdeckten Testbesuchen geprüft.

Im Durchschnitt erzielten alle Filialisten ein gutes Qualitätsurteil. Im Vergleich zur Vorstudie in 2009 hat sich die Servicequalität der Branche insgesamt verbessert. Eine Steigerung zeigte sich insbesondere beim Angebot und der Kompetenz der Mitarbeiter. Sehr gute Bewertungen erzielten die Hörgeräteakustiker durch ihre freundliche und verständliche Beratung. "Bei 98 Prozent der Testbesuche verwendeten die Spezialisten keine unverständlichen Erläuterungen oder Fachbegriffe", lobt Markus Hamer, Geschäftsführer des Marktforschungsinstituts.

Verbesserungspotential besteht bei der Bedarfsanalyse. In fast der Hälfte der Fälle fragten die Angestellten nicht gezielt nach den Kundenwünschen. "Vor allem Fragen zu den Lebensgewohnheiten und Preisvorstellungen stellten die Berater zu selten", kritisiert Serviceexperte Hamer. Defizite zeigte die Branche auch bei der Präsentation der Produkte. In jeder zweiten Filiale wurden erklärungsbedürftige Produkte nicht durch nebenstehende Informationen erläutert. Die Auszeichnung der Waren mit Preisen war sogar nur in 43 Prozent der Fälle zufriedenstellend. "Sonderaktionen oder Rabatte waren in weniger als 30 Prozent aller getesteten Filialen ersichtlich", so Hamer.

Testsieger wurde Fiebing Hörtechnik. Das Unternehmen überzeugte vor allem durch die freundlichsten Mitarbeiter im Test und einem vielfältigen Produktangebot. Iffland Hören auf Rang zwei führte besonders gezielte Analysen der Kundenbedürfnisse durch und beriet stets vollständig und korrekt. Ganz knapp dahinter platzierte sich auf Rang drei Hörgeräte Seifert. Auch hier waren die Mitarbeiter freundlich und kompetent. Fielmann punktete mit dem besten Angebot und dem besten Ambiente im Test.

Das Hamburger Institut untersuchte acht Hörgeräteakustiker, die bundesweit über mehr als 40 Filialen verfügen und mindestens in einer der zehn größten Städte Deutschlands vertreten sind. In 21 verschiedenen Städten führten anonyme Tester je zehn verdeckte Besuche pro Unternehmen durch. Im Fokus der Untersuchung stand die Beratungskompetenz der Hörgeräteakustiker. Zudem wurden das Angebot, die Sauberkeit und Gestaltung der Räumlichkeiten sowie die Warte- und Öffnungszeiten analysiert.

Das Deutsche Institut für Service-Qualität prüft unabhängig anhand von mehrdimensionalen Analysen die Dienstleistungsqualität von Unternehmen und Branchen. Dem Verbraucher liefert das Institut bedeutende Anhaltspunkte für Kaufentscheidungen. Unternehmen gewinnen wertvolle Informationen für ihr Qualitätsmanagement.

Veröffentlichung nur unter Nennung der Quelle: Deutsches Institut für Service-Qualität.

Pressekontakt:

Markus Hamer
Fon: +49 (0)40 / 27 88 91 48-11
Mobil: +49 (0)176 / 64 03 21 40
E-Mail: m.hamer@disq.de
www.disq.de

Permalink:


http://www.presseportal.de/pm/64471/2200311

Deutsches Institut für Service-Qualität



Weiterführende Informationen

http://www.disq.de/


Das Presseportal ist ein Service von news aktuell und die Datenbank für Presseinformationen im deutschsprachigen Raum.
www.presseportal.de
Infobox anzeigen/verbergen


Alle Pressemitteilungen