Pressemitteilung

Gefährdeter Kicker-Kopf / Viele Kopfbälle traktieren das Gehirn wie ein schwerer Unfall

2012-02-04 08:00:00

Baierbrunn (ots) - Freizeitfußballer sollten den Ball besser nicht zu oft mit dem Kopf spielen. Langfristige Folgen können Schäden sein, wie sie bei einem Schädel-Hirn-Trauma auftreten. Das berichtet die "Apotheken Umschau" unter Berufung auf Radiologen vom New Yorker Einstein College of Medicine (USA). Bei mehr als 1500 Kopfstößen pro Jahr seien entsprechende Hirnverletzungen zu erwarten. Für Fußballer mit professioneller Technik geben die Mediziner aber Entwarnung.

Dieser Text ist nur mit Quellenangabe zur Veröffentlichung frei. Die Inhalte weiterführender Links, auf die in dieser Pressemitteilung verwiesen wird, unterliegen dem Copyright des jeweiligen Anbieters der verlinkten Seite.

Das Gesundheitsmagazin "Apotheken Umschau" 2/2012 A liegt in den meisten Apotheken aus und wird ohne Zuzahlung zur Gesundheitsberatung an Kunden abgegeben.

Pressekontakt:

Ruth Pirhalla
Tel. 089 / 744 33 123
Fax 089 / 744 33 459
E-Mail: pirhalla@wortundbildverlag.de
www.wortundbildverlag.de
www.apotheken-umschau.de

Permalink:


http://www.presseportal.de/pm/52678/2192835

Wort & Bild Verlag - Apotheken Umschau



Weiterführende Informationen

http://www.apotheken-umschau.de


Das Presseportal ist ein Service von news aktuell und die Datenbank für Presseinformationen im deutschsprachigen Raum.
www.presseportal.de
Infobox anzeigen/verbergen


Alle Pressemitteilungen