Pressemitteilung

Thomson CompuMark reduziert Verzögerungen bei der Zulassung von Medikamenten durch Aufzeigen von Konflikten mit anderen Markennamen auf internationalen Märkten

2012-01-25 21:02:14

North Quincy, Massachusetts (ots/PRNewswire) -

                 - Global Pharmaceutical Search liefert Inhabern von pharmazeutischen
         Markenzeichen Informationen zu internationalen Marken in einem einzigen Bericht 

Thomson CompuMark [http://trademarks.thomsonreuters.com], weltweit führender Anbieter für Recherche von Markenzeichen und Lösungen für Markenschutz sowie Tochterfirma von Thomson Reuters, hat heute die Einführung von Global Pharmaceutical Search [http://tradem arks.thomsonreuters.com/searching/pharmaceutical-searches?cid=319&id= products%2Fglobal-pharmaceutical-search ] bekanntgegeben. Hierbei handelt es sich um einen neuen Dienst, der zielgerichtet Informationen zu globalen Markenzeichen in einem einzigen webbasierten Bericht zusammenfasst.

Die Vermeidung potentieller Verwechslungen von pharmazeutischen Marken, aufgrund derer es manchmal zu Verschreibungsfehlern kommt, ist ein wichtiger Punkt, den es im Gesundheitswesen anzusprechen gilt. Infolgedessen haben Behörden und Regulierungsorgane in den USA und Europa strenge Prüfverfahren zur Evaluierung und Zulassung von pharmazeutischen Markennamen eingeführt. Dabei ist ausschlaggebend, bereits früh im Verfahren eine globale Suche nach ähnlichen Markennamen, mit denen es zu einer Verwechslung kommen könnte, durchzuführen, damit eine Zurückweisung des Produktnamens - ein kostspieliger Fehltritt für pharmazeutische Unternehmen - möglichst vermieden wird.

Das neue System Global Pharmaceutical Search bietet hierfür eine Lösung. Das System nutzt den weltweit branchenführenden Markeninhalt von Thomson CompuMark - dazu zählen auch Gewohnheitsrecht und Webinhalte -, um Markeninhabern umfassende, aber präzise Informationen zur Verfügbarkeit von Markenzeichen auf wesentlichen pharmazeutischen Märkten in einem einzigen, übersichtlichen Bericht zu liefern.

In die Suche werden Thomson CompuMarks geschützte und qualitätsgeprüfte Datensätze von Markenämtern, Namen von Websites und Domains sowie branchenspezifische Quellen und Quellen der Regulierungsorgane der USA und Europas, u. a. derzeit verwendete pharmazeutische Markennamen, einbezogen. Markeninhaber können die Einträge auswählen, die ihrer Produktstrategie entsprechen, u. a. Einträge in den USA, Grossbritannien, Spanien, Frankreich, Deutschland, der Schweiz, Italien, den Benelux-Ländern und Kanada.

Um dem Benutzer wertvolle Zeit zu sparen, werden die Suchergebnisse von Global Pharmaceutical Search [http://trademarks.t homsonreuters.com/searching/pharmaceutical-searches?cid=319&id=produc ts%2Fglobal-pharmaceutical-search ] über das Internet geliefert. Zudem erhält der Benutzer Zugriff auf das Analyse-Tool von SERION(R). Dieses benutzerfreundliche, webbasierte Analyse-Tool ermöglicht es dem Benutzer, umgehend potentielle Konflikte aufzudecken, Interessenspunkte mit einem einzigen Mausklick weiterzuverfolgen und innerhalb von Sekunden benutzerdefinierte Berichte zu Suchergebnissen zu erstellen und weiterzugeben.

"Auf dem heutigen globalen pharmazeutischen Marktplatz ist für Markeninhaber ausschlaggebend, dass sie einen möglichst umfassenden, globalen Blick auf die Markenlandschaft haben, um das Geschäftsrisiko gering zu halten", so Anne Olson, Vizepräsident von Global Operations bei Thomson CompuMark. "Unser neu entwickeltes System Global Pharmaceutical Search liefert die nötigen Einblicke in einem einzigen präzisen Bericht, der eine informiertere Entscheidungsfindung in weniger Zeit ermöglicht. Auch so können wir unser Know-how über globale Markenzeichen einsetzen, um unseren Kunden zu helfen, den Zulassungsprozess der von den Patienten dringend benötigten Pharmazeutika schneller und effizienter zu gestalten."

Olson erklärte, dass Thomson CompuMark sein Know-how über globale Markenzeichen auch über branchenführende Fachpublikationen weitergibt - zuletzt in einem Sonderbericht zu Trends von pharmazeutischen Markenzeichen [http://trademarks.thomsonreuters.com/industry-resourc es/industry-research/special-reports?cid=98&id=resources%2Fspecial-re port-pharmaceutical-trademarks ] . Dieser Bericht gewährt einen Überblick über die globalen Trends von pharmazeutischen Markenzeichen, Änderungen von behördlichen Vorschriften und Freigabemassnahmen sowie über bewährte Praktiken bei Auswahl, Forschung und Freigabe von neuen pharmazeutischen Markenzeichen. Besuchen Sie die Website [http://trademarks.thomsonreuters.com/indus try-resources/industry-research/special-reports?cid=98&id=resources%2 Fspecial-report-pharmaceutical-trademarks ] von Thomson CompuMark, um ein Exemplar des Sonderberichts anzufordern.

Thomson Reuters

Thomson Reuters ist der weltweit führende Anbieter von intelligenten Informationssystemen für Unternehmen und Fachleute. Wir vereinen Branchenkompetenz mit innovativer Technologie, um führende Entscheidungsträger über die weltweit zuverlässigsten Nachrichtendienste mit massgeblichen Informationen in den Bereichen Finanzen, Recht, Steuern und Rechnungswesen, Gesundheit und Wissenschaft sowie Medien zu versorgen. Thomson Reuters hat seine Firmenzentrale in New York, verfügt über bedeutende Niederlassungen in London und Eagan (US-Bundesstaat Minnesota) und beschäftigt 55.000 Mitarbeiter in über 100 Ländern. Aktien von Thomson Reuters werden an den Börsen von Toronto und New York gehandelt. Weitere Informationen finden Sie unter http://www.thomsomreuters.com.

Pressekontakt:

Victoria Poor, Thomson CompuMark, +1-617-376-7667,
Victoria.poor@thomsonreuters.com; Jennifer Figueroa, Thomson Reuters,
IP
Solutions, +1-972-342-9148, jennifer.figueroa@thomsonreuters.com

Permalink:


http://www.presseportal.de/pm/70853/2187675

Thomson Reuters



Weiterführende Informationen

http://www.thomsonreuters.com


Das Presseportal ist ein Service von news aktuell und die Datenbank für Presseinformationen im deutschsprachigen Raum.
www.presseportal.de
Infobox anzeigen/verbergen


Alle Pressemitteilungen