Pressemitteilung

"Menschen bei Maischberger" am Dienstag, 24. Januar 2012, um 22.45 Uhr im Ersten

2012-01-20 15:38:40

München (ots) - Das Thema:

"Die dicksten Diätlügen: Was macht wirklich dünn?"

Die Gäste:

Christine Neubauer (Schauspielerin) Dr. Wolf Funfack (Arzt und Diät-Guru) Nina Kristin (Model) Marianne Gruber (Bauchtänzerin) Susanne Schmidt (nahm mehr als 50 kg ab) Uwe Knop (Ernährungswissenschaftler)

Christine Neubauer

Sie war mit ihren Filmen und "Vollweib"-Büchern jahrelang der Trost für alle Normalgewichtigen. Deutschlands beliebteste Schauspielerin nahm seit letztem Sommer zehn Kilo ab und hofft ihr neues Gewicht zu halten. "Ich war ein Diät-Junkie", sagt Christine Neubauer, die erstmals mit 16 Jahren versuchte, ihr Gewicht zu reduzieren.

Dr. Wolf Funfack

Mit seiner Trenddiät "Metabolic Balance" wurde der Arzt aus Oberbayern zum "Messias für Mollige" ("SZ"). Hollywoodstars wie Kate Winslet sollen seinem Ernährungsprogramm vertrauen, um abzunehmen. Die Grundregeln klingen einfach: 3 Mahlzeiten pro Tag, dazwischen 5 Stunden Pause, nach 21 Uhr darf man nichts mehr essen. Doch das Geheimnis ist ein detaillierter Ernährungsplan, den Funfacks Unternehmen jedem Abnahmewilligen auf der Basis eines Bluttests erstellt.

Nina Kristin

Das Model ist sicher: "Alle Frauen wollen dünn sein". Um ihr Körpergewicht zu halten, isst die 1,64m große und 44 Kilo schwere "deutsche Paris Hilton" ("Bunte") von "allem nur die Hälfte" und nach 18 Uhr gar nichts mehr. Dünnsein habe viel mit Disziplin zu tun, sagt Nina Kristin. Als sie vor Jahren zehn Kilo mehr wog, fühlte sich die Düsseldorferin extrem unwohl: "Ich musste Größe 36 tragen und habe es nicht mehr ausgehalten", so die 27-jährige, die sich von dickeren Menschen angefeindet fühlt.

Marianne Gruber

Dass Dicke die glücklicheren Menschen sind, davon ist Marianne Gruber überzeugt. "Ich bin kerngesund und arbeite bis zu 16 Stunden am Tag." Die Wiener Bauchtänzerin wiegt über 100 Kilo und steht zu jedem Gramm ihres Körpers. Diäten lehnt die leidenschaftliche Köchin ab und genießt die Wiener Küche mit ihren Mehlspeisen. "Dünne Menschen neigen zur Hysterie", fürchtet Marianne Gruber, die bei ihren Auftritten als Bauchtänzerin umjubelt wird.

Susanne Schmidt

Beinahe hätte sie den Kampf gegen ihr Übergewicht verloren. Bis Susanne Schmidt bei einer Kur ihre Ernährung umstellte. Nach sieben Monaten zeigte die Waage nicht mehr 132 Kilo, sondern 75 Kilo an. Bis heute hält die ehemalige Postbeamtin ihr Gewicht. Wie sie das geschafft hat, verrät Susanne Schmidt ("Die Vorher-Nachher-Frau") in ihren Kochbüchern und in zwei Selbsthilfegruppen. Einer ihrer Tricks: Sie brät Fleisch in Mineralwasser.

Uwe Knop

Diäten machen dick und krank", warnt der Ernährungswissenschaftler. Immer wieder neue Abspeckmethoden mit vermeintlich wissenschaftlichen Erkenntnissen versprächen wider besseres Wissen ("Es gibt keine dick machenden Lebensmittel") den großen Erfolg beim Abnehmen. "Jeder Körper hat sein natürliches Gewicht", sagt Uwe Knop. Und das sei zu 90 Prozent genetisch bedingt.

"Menschen bei Maischberger" ist eine Gemeinschaftsproduktion der ARD, hergestellt vom WDR in Zusammenarbeit mit der Vincent TV GmbH. Redaktion: Klaus Michael Heinz

Pressekontakt:

Agnes Toellner, Presse und Information Das Erste, 
Tel: 089/5900 3876, E-Mail: agnes.toellner@DasErste.de
Barbara Feiereis, WDR Presse und Information,
Tel.: 0221/220 7122, E-Mail: barbara.feiereis@wdr.de

Permalink:


http://www.presseportal.de/pm/6694/2184873

ARD Das Erste



Weiterführende Informationen

http://www.daserste.de


Das Presseportal ist ein Service von news aktuell und die Datenbank für Presseinformationen im deutschsprachigen Raum.
www.presseportal.de
Infobox anzeigen/verbergen


Alle Pressemitteilungen